1. Stucco-Pompeji-Cup geht an den JFV Calenberger Land 2


Am 21. Januar fand in der Sparkassen Arena in Göttingen das bundesoffene Hallenturnier mit Rund-um-Bande für B-Junioren statt.

Eingeladen hatte die U17 Niedersachsenligamannschaft des I. SC Göttingen 05.

Unterstützt durch den Hauptsponsor Stucco-Pompeji aus Hannoversch-Münden, die Firmen Refratechnik aus Göttingen und Schwedengold aus Volkmarsen war es gelungen, ein starkes Teilnehmerfeld zusammen zu stellen, zu dem auch das Leistungszentrum von Rot Weiß Erfurt gehörte.

Insgesamt kämpften 12 Mannschaften aus Thüringen, Hessen und Niedersachsen von der Bezirks- bis zur Regionalliga vor mehr als 400 Zuschauern um den ersten Stucco-Pompeji-Cup, welcher neben Sach- auch mit Geldpreisen für die ersten 3 Plätzen dotiert war.

Zusammen mit der U16 des I. SC Göttingen 05, welche sich im Dezember in einem extra ausgespielten Qualifikationsturnier neben dem JFV West Göttingen für den Stucco-Pompeji-Cup durchgesetzt hatte, kämpfte der Gastgeber mit 2 Mannschaften in 2 Vorrundengruppen und je 6 Teilnehmern um den Gruppensieg, der gleichzeitig den Einzug ins Endspiel bedeutete, während die jeweils Zweitplatzierten den 3. Platz auszuspielen hatten.

Das 2:2 Unentschieden des Vorjahressiegers KSV Hessen Kassel im letzten Spiel der Vorrunde gegen Rot-Weiß Erfurt reichte weder Kassel zur Teilnahme an den beiden Endrundenspielen, noch Erfurt zum Erreichen des Finales. Vielmehr setzte sich in der Refratechnik – Gruppe der stark aufspielende JFV Calenberger Land aus der Landesliga Hannover durch.

In der Schwedengold – Gruppe beendete einzig die „rote“ Mannschaft des I. SC Göttingen 05 verlustpunktfrei die Gruppenphase und verwies in einem packenden Duell den Ligakonkurrenten VfV Borussia Hildesheim auf den 2. Platz.

Überraschenderweise setzte sich dann Hildesheim im kleinen Finale gegen den Regionalligisten aus Erfurt mit 2:0 durch und sicherte sich damit den Platz auf dem Treppchen.

Im einem intensiv geführten Endspiel dominierte der Gastgeber vom I. SC Göttingen 05 lange die Partie und ging auch verdient mit 1:0 in Führung.

Erst eine vermeidbare, aber gerechte 2 Minuten Zeitstrafe gegen die 05er nutzten die Calenberger zur 2:1 Führung und verteidigten diese bis zum Abpfiff erfolgreich.

Auch in diesem Jahr überzeugte das überregionale Turnier der U17-Junioren in der Sparkassen-Arena gerade auch mit der Besonderheit einer Rund-um-Bande durch temporeichen, technisch und spielerisch hochklassigen Jugendfussball und trägt zur länderübergreifenden Standortbestimmung bei.

 

Jürgen Wenzel

 

Teammanager U17 Niedersachsenliga I. SC Göttingen 05


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

2 Gedanken zu “1. Stucco-Pompeji-Cup geht an den JFV Calenberger Land