2. Herren: Abschiebung …


Leider ist es nun tatsächlich passiert. Unser Mitspieler Lulzim wurde in den Kosovo abgeschoben. Lulzim musste mit seiner gesamten Familie Deutschland verlassen. Seine Kinder gingen hier in Göttingen zur Schule, lassen ihren Frundeskreis hier zurück und kennen das Land, in das sie nun gehen werden kaum.
Es ist nur schwer zu verstehen, wie es sein kann, dass eine integrierte Familie samt Kinder aus Deutschland abgeschoben werden kann.

Was bleibt ist ein Gefühl der Ohnmacht. Das Gefühl nichts unternehmen zu können.
Wir haben die Integrationsmannschaft gegründet, um geflüchteten Menschen eine Möglichkeit zu bieten, durch den Fußball unschöne Erlebnisse und Erfahrungen hinter sich zu lassen.
Wir wollten durch das Projekt aber auch Integration leben.
Wir müssen daher selbstkritisch einsehen, dass es uns nicht gelungen ist, Lulzim z.B. bei der Suche nach einem Arbeitsplatz mit Sozialversicherung ausreichend zu unterstützen.
Es besteht jedoch noch die Hoffnung, dass Lulzim mit seiner Familie wieder zurück nach Göttingen kommen kann. Dazu braucht er ein Arbeitsvisum.
Lulzim ist Maler. Wenn also jemand Kontakte hat, oder eine andere Idee für einen Arbeitsplatz, sind wir für jeden Hinweis dankbar.

Die Hoffnung stirbt zuletzt!
Refugees welcome!