U17: B-Junioren festigen Tabellenführung


Die erste Bewährungsprobe als Tabellenführer führte die U17 zum Tabellen 10. nach Cloppenburg. Auch ohne den verletzten Noah Tacke und die verhinderten Daniel Frimpong und Tom Bornemann setzten die Göttinger den Gastgeber von Anfang an durch hohes Pressing unter Druck. So erzielte Norick Florschütz bereits in der 8. Minute ein sehenswertes Tor aus 18 Metern in den rechten Torwinkel nach einer in die Mitte abgewehrten Ecke von Luca Vinci. Die Cloppenburger zeigten sich jedoch wenig beeindruckt, störten aggressiv den Göttinger Spielaufbau und hatten nur 10 Minuten später die Chance zum Ausgleich, gut vereitelt durch den Göttinger Keeper Marcel Jünke. Ihre offensichtlich technische Unterlegenheit versuchten die Emsländer durch sehr körperbetontes und zum Teil unsauberes Spiel mit großem Verletzungsrisiko wett zu machen. Eine kollektive Schläfrigkeit in der gesamten Hintermannschaft der 05er führte in der 27. Minute zum 1:1 Ausgleichstreffer und 5 Minuten später musste aus einer vergleichbaren Situation heraus sogar ein 1:2 Rückstand hingenommen werden. Kurz vor der Halbzeit setzte sich Vedat Kaplan an der Grundlinie jedoch gegen 3 gegnerische Spieler durch und bediente den erneut stark aufspielenden Kürsat Akcay, der den zu diesem Zeitpunkt wichtigen Ausgleichstreffer erzielte. Nach Wiederanpfiff zeigten sich die Schwarz-Gelben auch durch taktische Umstellungen des Cheftrainers Torsten Burkhardt besser auf das Spiel der Hausherren eingestellt und gingen in der 48. Minute durch den eingewechselten Stjepan Brcina nach Ecke von Jan König mit 3:2 in Führung. 4 Minuten später hätte die Führung durch ein Foul an Tugay Beyazit und den nachfolgenden Elfmeter sogar auf 2 Tore ausgebaut werden können. Luca Bock vergab jedoch diese Chance, das Spiel vorzeitig zu entscheiden. Auch eine Großchance durch Jannis Wenzel blieb wenig später ungenutzt.
 Nach einer umstrittenen 5 Minutenstrafe wegen vermeintlichen Zeitspiels der 05er kamen die Gastgeber noch mal auf und hatten zum Ende insbesondere durch Standardsituationen die Chance zum Ausgleich, welche in dieser Phase durch den aufmerksamen Göttinger Torwart und die nun gute Defensivarbeit zunichte gemacht wurden.
 Die Schlussphase war geprägt durch ein hektisches, emotional aufgeladenes Spiel auf beiden Seiten. Der durch zeitgleiche Patzer der Ligakonkurrenten nun mit 2 Punkten Vorsprung alleinige Tabellenführer hat in diesem erwartet schweren Auswärtsspiel erneut bewiesen, dass man im Stande ist, mit Rückständen umzugehen, einen sehr ausgeglichenen Kader besitzt und auch unter schwierigen Bedingungen bestehen kann. Unter diesen Voraussetzungen kann man in 2 Wochen gestärkt der nächste Auswärtshürde gegen Eintracht Braunschweig entgegen sehen.

Jürgen Wenzel Teammanager U17 I. SC Göttingen 05

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.