06. März 2016 · 1 Kommentar · Kategorien: News

I.SC Göttingen 05 U19 – VFL Bückeburg 1:0 (1:0)
Im ersten Pflichtspiel des Jahres konnte die U19 des I.SC Göttingen 05 durch einen 1:0 (1:0) Sieg über den VFL Bückeburg drei Punkte verbuchen und blieb dabei erstmals in der laufenden Saison ohne Gegentor.


Die Anfangsphase des Spieles entwickelte sich dabei zunächst eher ausgeglichen. Zwar bestimmten die 05er weitgehend das Geschehen, luden den Gast aber auch immer wieder durch Ungenauigkeiten und Abspielfehler im Spielaufbau zu Gegenstößen ein. Der VFL stellt jedoch mit bisher erst sieben erzielten Treffern die schwächste Offensivabteilung der Liga, und blieb auch in Göttingen in Tornähe recht blass. Die Hausherren konnten etwas häufiger Torgefahr entwickeln, und gelangen dabei stets über die schnellen Außenspieler vor das Gästetor. Gute Gelegenheiten ergaben sich in der 13. Minute, als sich Degenhardt über links durchsetzen konnte, und König die Flanke mit vollem Risiko volley über das Tor hämmerte, sowie zehn Minuten später erneut nach Degenhardt-Zuspiel auf Scharf, dessen Schuss vom Keeper mit einem tollen Reflex auf der Linie geklärt wurde. Nach einer Gäste Ecke in der 33. Minute konnten die 05er einen schnellen Konter über Andrecht und Degenhardt dann aber erfolgreich zum Führungstreffer durch Nico Krenzek abschließen.

Das 1:0 brachte Sicherheit ins Spiel, die Göttinger spielten nun besser und gingen mit der verdienten Führung in die Halbzeitpause.
In der zweiten Hälfte blieb 05 das spielbestimmende Team, leistete sich aber nun wieder häufiger Fehlpässe sowie unnötige verlorene Zweikämpfe im Spielaufbau, von denen die harmlosen Bückeburger aber nicht profitieren konnten. Ein langer Abschlag des guten Gäste-Keepers in der 67. Minute sorgte dann aber doch für Spannung, denn Hartwig verpasste den Ball und der VFL Stürmer tauchte plötzlich frei vor Keeper Henze auf und konnte von diesem nur noch gelegt werden. Doch der fällige Elfmeter wurde neben das Tor gesetzt und unterstich damit die Abschlussschwäche der Gäste. Bückeburg fehlte danach offensichtlich die Kraft für eine Schlussoffensive. Göttingen dominierte dagegen die Schlussphase und zeigte sich in der besseren konditionellen Verfassung. Gute Torchancen in der 70. Minute, nachdem König in Tornähe vier Abwehrspieler stehen lassen konnte und der zurückgelegte Ball nicht verwertet werden konnte, sowie in der 79. Minute durch eine Drehschuss knapp neben das Tor durch Aschenbrandt schlossen sich an, doch es blieb letztlich beim verdienten 1:0 der 05er.
Trainerstimme: ‚Wir haben drei wichtige Punkte geholt. Gegen einen tief stehenden Gegner war es auf dem engen Kunstrasenplatz sehr schwierig. Die Jungs wissen aber, dass sie es deutlich besser können und werden dies in den nächsten Wochen auch zeigen.‘
SC Göttingen 05: Henze – Brose, Hartwig, Andrecht, P.Jühne – Degenhardt, Kreißig, Hogreve, König – Scharf, Krenzek – Eingewechselt: Aschenbrandt, Frölich, Teuteberg

Über den Autor: Florian Flügel

1 Kommentar

  1. Unter der Spielpaarung http://www.fussball.de/spiel/i-sc-goettingen-05-vfl-bueckeburg/-/spiel/01P0ILO7GC000000VV0AG812VS1ME71N#!/section/mediastream
    sind im Mediastream ein Video (lfd. Nr. 2) und mehrere Fotos zu sehen: Beginn der Fotos aus Göttinger Sicht, dahinter Fotos aus Bückeburger Sicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien