Road to Lokhalle – noch 13 Tage….


Natürlich bereitet sich auch die U19 intensiv auf das Hallen-Highlight des Jahres in der Göttinger Lokhalle vor. In 13 Tage wird der erste Anstoß am Donnerstag um 17 Uhr erfolgen. Wir müssen um 22:00Uhr gegen JSG Hoher Hagen starten.

Zeit einmal einen Formcheck der U19 vorzunehmen. Nach bisher fünf intensiven Einheiten in der Soccer-Arena Weende, haben die Spieler nunmehr über Weihnachten Zeit etwas mit ihren Familien zu unternehmen. Bereits am 28. geht es dann jedoch mit noch folgenden fünf Einheiten weiter.

Turniere? – Ja auch da hatte die U19 bereits eins. Das sehr gut besetzte Turnier des TUS Komet Arsten entpuppte sich leider sportlich als auch sozial als Reinfall. In einer dreier Gruppe mit dem Gastgeber Komet Arsten II und Eintracht Salzwedel (Sachsen-Anhalt) konnten die 10 mitgereisten Spieler klar überzeugen.  Im ersten Spiel gab es ein 6:2 gegen Arsten und folgend ein souveränes 8:1 gegen Salzwedel, die bisher enttäuschten. Die anderen Gruppen? – leider hielt das Turnier nicht das, was es in der Einladung versprach. Zum ganzen Übel musste man in dieser 3er-Gruppe gegen beide Teams noch mal antreten. Spiel 3 glich dann eher den internationalen Box-Meisterschaften von Bremen. Bei Stand von 6:1 für kam es nach einem Foul gegen Robin zu sehr unschönen Szenen, die nicht weiter beschrieben werden müssen. Nach einigen Minuten Tumult und einigen Verletzungen, selbst bei Trainer Leunig, wurde das Turnier unterbrochen und die Mannschaft Arsten II vom Turnier entfernt.

Die U19 hatte nach diesen traurigen Vorkomnissen überlegt, dass Turnier zu verlassen, aber entschied nachdem mittlerweile auch die Polizei am Ort eingetroffen war, das Turnier sportlich zu Ende zu spielen. Der Stellenwert war nun jedoch noch mehr gesunken. Im abschließende Spiel schlug man erneut Salzwedel mit 4:0 und war Gruppensieger. Dann Viertelfinale gegen Bremen-Horn – ein deutliches 5:0 und der Einzug ins Halbfinale. Dort traf das Team der Trainer Brömsen/Leunig auf Hansa Lübeck. Nach einer schnellen Führung, kam die U19 nicht mehr ins Spiel und musste sich insbesondere dem starken Keeper der Lübecker geschlagen geben. 3:5 am Ende und nur das Spiel um Platz 3 wieder gegen Salzwedel. Nach nur einem Treffer im Penalty-Schiessen, musste man sich mit Platz 4 begnügen….

Sportlich etwas enttäuschend, allerdings nach den Zuständen wenig überraschend, dass die Konzentration des Teams nachlies.

Ist man jetzt gut vorbereitet für das Spektakel im Januar? Die Frage können wir erst am Donnerstag um Mitternacht beantworten, denn dort  werden die ersten drei Spiele gegen die Regios absolviert worden sein. Es waren gute Ansätze zu sehen – viele Tore wurden erzielt. Jetzt gilt es in den nächsten beiden Wochen intensiv zu arbeiten. Sicherlich werden beide Trainer die richtigen Worte finden und müssen zugleich die schwere Aufgabe bewältigen, den richtigen Kader zu nominieren.

Fußball ist toll, der geilste Sport, den es gibt. Aber Momente, wie in Bremen bewegen zum Nachdenken, nicht nur bei Trainern und Spielern. Leider hat das der Fußball nicht verdient…

Wir freuen uns auf ein tolles Turnier im Januar und suchen dann wieder den Spaß am Hallenfußball. 13 mal werden wir noch wach und dann geht’s los…. in dem Sinne – Es lebe der Fußball!

Die Gruppe der U19 des 1.SC Göttingen 05
https://www.sparkasse-vgh-cup.de/index.php?FamSID=6&SID=38&typ=inside