Siegesserien der U15 hält an. Seit 9 Spielen ungeschlagen!


Die U15 des 1. SC Göttingen 05 hat ihren zweiten Platz in der C-Jugend Landesliga mit einem 4:0 Auswärtsspiel gegen den VfB Fallersleben erfolgreich verteidigt. Damit ist die U15 seit nunmehr neun Spielen ungeschlagen.

Im Vorfeld waren alle auf die Partie gespannt. Beide Mannschaften hatten eine Serie guter Spiele absolviert und waren augenscheinlich in einer guten Form. Die Göttinger waren also vorgewarnt und sollten das Spiel nicht auf die leichte Schulter nehmen.

05 Trainer Thorsten Burkhardt vertraute auf die bewährte Aufstellung und Taktik der vergangenen Spiele. Seine Mannschaft begann in den ersten Minuten sehr konzentriert und spielte das bekannt konsequente Pressing über alle Mannschaftsteile. Damit wurde der Gegner frühzeitig so unter Druck gesetzt, dass gleich zu Beginn des Spiels gute Chancen insbesondere über außen entstanden. Fallersleben seinerseits setzte in der ersten Halbzeit ausschließlich auf lange Bälle in die Spitze. Spielerische Akzente waren kaum vorhanden. Und so konnte, um es vorweg zu nehmen, nur eine einzige Torchance für den Gegner verzeichnet werden. Es war das einzige Mal, in dem Torhüter André Zoske einschreiten musste und glänzend parierte, als ein Fallerslebener Stürmer sich durchsetzen konnte und allein auf ihn zulief.

Bereits in der fünften Minute gelang Stürmer Severin Kasimir das 1:0. Nach einem guten Pass in den 16er nahm Severin den Ball an, ließ einen Gegner aussteigen und schob den Ball aus rund 7 Metern halb links am Torwart vor bei ins Tor. In der 16 Minute war es wieder Kasimir, der einen tollen Spielzug aus der eigenen Abwehr heraus zum 2:0 verwandelte. Mit einem schönen direkten Passspiel über Justin Taubert und Mathis Wobst gelangte der Ball zu Sören Boy, der diesen mit dem Außenrist zu dem durchstartenden Niklas Neumann passte. Von der Grundlinie passte Niklas zu Severin, dessen Tor dann fast eine Kopie des 1:0 war. Schon sehenswert wie souverän er zum zweiten Mal Abwehr und Torwart auf dieselbe Art ausspielte.

Allerdings gab dieses frühe 2:0 der Mannschaft keine ausreichende Sicherheit. Auch wenn es eine Reihe weiterer guter Chancen gab, blieb die spielerische Qualität der Schwarz-Gelben für den Rest der ersten Halbzeit hinter den Erwartungen zurück. Eine Schwächeperiode, die die Gegner jedoch nicht nutzen konnten. So ging es also mit dieser Führung in die Pause.

In der zweiten Halbzeit besannen sich die 05er dann wieder mehr auf ihre spielerischen Qualitäten und setzten den VfB dauerhaft unter Druck. Zu keiner Zeit gelang es dem Tabellensechsten aus Fallersleben, die Göttinger in dieser zweiten Halbzeit in Verlegenheit zu bringen. Ein wiederum gutes Spiel unserer U15. So war es einzig die Torausbeute, die an diesem Nachmittag Verbesserungspotential hatte.

In der 49. Minute startete Kapitän Mathis Wobst auf der rechten Seite einen Sturmlauf aus der eigenen Hälfte und ließ die gegnerische Abwehr hinter sich. Kurz vor der Grundlinie sah er den mitlaufenden Vadim Wiedenmeier und bediente diesen mit einer genauen Flanke. Mit einem Aufsetzerkopfball aus vier Metern nickte dieser zum 3:0 ein. Das 4:0 bereitete wiederum Mathis vor, dessen Schuss aus rund 18 Metern zentraler Position der Fallerslebener Torwart nur nach vor abklatschen konnte. Justin Taubert erkannte die Situation und schoss diesen Abpraller aus kurzer Distanz in der 68. Minute zum 4:0 ins Tor.

Besondere Noten verdienten sich an diesem Spieltag die beiden Außenverteidiger Moritz Hose und Niklas Neumann. Sie schalteten sich immer wieder über die Außenpositionen in das Angriffsspiel der 05er ein und setzten den Gegner dadurch gehörig unter Druck. Klasse, wie Niklas das 2:0 vorbereitete. Aber auch ihr konsequentes Defensivspiel sorgte dafür, dass die Stürmer des VfB Fallersleben nicht zur Entfaltung kommen konnten. Durch die zwischenzeitlichen verletzungsbedingten Auswechslungen zeigte insbesondere Moritz seine Flexibilität. Nachdem er als rechter Verteidiger begonnen hatte, musste er zwischenzeitlich 6er und zum Schluss linker Verteidiger spielen. Positionswechsel, die seinem guten Spiel an diesem Tag jedoch keinen Abbruch taten.

Autor: Andreas Wobst

———————————

Torfolge: 1:0 Kasimir (5.), 2:0 Kasimir (16.), 3:0 Wiedenmeier (49.), 4:0 Taubert (68.)
IMG_3388 IMG_3397 IMG_3402 IMG_3403 IMG_3434 IMG_3463 IMG_3473 IMG_3496 IMG_3513 IMG_3526 IMG_3529 IMG_3539 IMG_3577 IMG_3593 IMG_3598 IMG_3604 IMG_3691 IMG_3716 IMG_3725 IMG_3732 IMG_3738 IMG_3751 IMG_3769 IMG_3797 IMG_3807 IMG_3818 IMG_3834 IMG_3837 IMG_3847 IMG_3851 IMG_3868 IMG_3866 IMG_3875 IMG_3921 IMG_3955 IMG_3959 IMG_3963 IMG_3973 IMG_3974 IMG_3986 IMG_3990 SONY DSC SONY DSC SONY DSC SONY DSC