U13/U14: Ereignisreicher zweiter Tag im Trainingslager


Der gestrige Samstag war ein besonderer und sehr abwechslungsreicher, spannender Tag für unsere jüngsten Nachwuchskicker. Nach dem Wecken um 6:30 Uhr stand um 7 Uhr etwas Frühsport auf dem Programm für die Spieler der U13 und U14. Hyunbo Song, Co-Trainer der U14, hatte ein Koordinationstraining vorbereitet und federführend durchgeführt.
Nach dem Frühstück ging es für drei Stunden in den in der Nähe der Jugendherberge gelegenen Hochseilgarten. Diese Teambuildingmaßnahme war für die Jugendlichen eine spannende Abwechslung, an der alle Spieler großen Spaß hatten.
Im Anschluss an das Mittagessen gab es eine kurze Besprechung an der Taktiktafel, da am Abend für viele der Spieler das erste Mal ein Trainingsspiel auf dem Elferfeld auf dem Plan stand.
Im Anschluss an die Kurzbesprechung gab es eine Trainingseinheit mit technischen Elementen wie Ballannahme und -mitnahme, sowie Passparcours und Torschusstraining.
Nach der angeordneten Nachmittagsruhephase, stand das 2. Topereignis des Tages, ein Trainingsspiel gegen die sehr sympathische U13 von Hannover 96, auf der Tagesordnung. Urlaubs- und verletzungsbedingt standen kaum U14-Spieler zur Verfügung, so dass wir überwiegend mit Spielern der Jahrgänge 2005 und 2006 angetreten sind. Alle eingesetzten Spieler zeigten eine taktisch und kämpferisch gute Leistung gegen einen sehr starken Gegner. Wir freuen uns, dass wir gegen eine so starke Mannschaft spielen durften, denn aus Leistungsvergleichen gegen so gut ausgebildete Mannschaften lernen unsere Spieler sehr viel. Selbstverständlich war Hannover spielbestimmend und überlegen, allerdings überstanden unsere Jungs im zweiten Abschnitt knapp 30 Minuten ohne Gegentor und kamen selbst sogar zu 2-3 Torabschlüssen.
Nach dem Spiel gab es noch einen gemütlichen Grillabend mit allen Spielern und vielen Eltern.
Nach einem tollen Tag mit vielen Highlights gingen die Spieler abends alle glücklich zu Bett und die vier Trainer Christoph Radler, Jan Steiger, Lukas Zekas und Hyunbo Song waren sehr zufrieden mit den jungen Kickern, die zwar allesamt noch sehr viel lernen müssen, wollen und werden aber auch am zweiten Tag engagiert und motiviert an allen Einheiten mitgewirkt haben.
Die U13 bedankt sich bei den Stadtwerken Göttingen, sowie dem Malerfachbetrieb Wolter und Sohn für die großzügige Unterstützung des Trainingslagers.