16. November 2015 · Kommentare deaktiviert für U15 – Englische Woche unter neuem Trainergespann · Kategorien: News

Nach dem Oliver Hille zum Trainer der 05er 1. Herrenmannschaft aufgestiegen war konnte zu Beginn der zurückliegenden Woche ein neues Trainergespann für die U15 Landesligamannschaft verkündet werden. Mit Fabian Claus und Mathis Bockelmann, welche selbst Erfahrung aus dem höherklassigen Jugendfußball mitbringen, wurde ein junges und engagiertes Trainerteam gefunden.
Nach nur einer Trainingseinheit unter der Woche machte sich der Tross der Göttinger schon am Donnerstagnachmittag auf die Fahrt in Richtung Wolfsburg zur JSG Hehlingen/N./B. Um 18.30 Uhr pfiff der sehr souverän leitende Schiedsrichter Dennis Bonanno die Partie an bevor er bereits nach einer Spielminute auf den Mittelpunkt zeigen musste, da die JSG bereits mit 1:0 in Führung gegangen war. Eine durch den Göttinger Torwart falsch eingeschätzte Flanke von ihrem besten Torschützen Söhnel flog für den Gastgeber glücklich in das Gehäuse der in gelb/schwarz agierenden 05er. Unterstützt durch die frühe Führung und ihrer körperlichen Überlegenheit entwickelte die JSG immer mehr Druck und den Gästen gelang es nicht für Entlastung zu sorgen. So war es die Heimmannschaft, die mit der zweiten Chance im Spiel, mit 2:0 in der 11. Spielminute ihre Führung ausbaute. Eine Flanke von ihrem linken Offensivspieler musste der ungedeckte Wöhnel am zweiten Pfosten nur noch über die Linie drücken. Bis zur Halbzeit entwickelte sich ein Spiel auf niedrigem Niveau ohne weitere große Chancen auf beiden Seiten.

Der Göttinger Trainer muss in der Halbzeitpause die richtigen Worte gefunden haben und die richtigen Umstellungen vorgenommen haben, denn im zweiten Abschnitt wirkten die Gäste deutlich präsenter und zeigten von Beginn an den Willen, den mitgereisten Eltern nach einer sehr schwachen ersten Halbzeit zu zeigen, was in ihnen steckt. Nun wurde jeder Zweikampf mit mehr Biss geführt und die eigenen Offensivaktionen intensiviert. Aus der nun vorhandenen Überlegenheit konnte der Spieler Breithaupt bei einem Torabschluss nur durch ein Foul im Strafraum behindert werden und Folgerichtig entschied der Spielleiter auf Strafstoß. Diesen verwandelte Obilici in der 53. Min. sicher. Dieser Treffer schenkte den immer selbstbewusster auftretenden Göttingern weitere Kraft und so entwickelte sich ein Sturmlauf unter dem Einsatz von viel Kraft, Kampf und Herzblut aber auch mit guten Passkombinationen auf das Tor der JSG. Eine solche passfolge konnte der schnelle Feller in der 61. Min. zum viel umjubelten Ausgleich nutzen. Die in schwarz spielenden Hehlinger waren in dieser Phase jedoch durch ihre schnellen Spitzen immer wieder bei Kontern gefährlich allerdings wurden die Bemühungen durch die 05er Defensive um Knull und Eisfeld immer wieder gestoppt.

Als nach 82. Min. der Abpfiff war man auf der Seite der Göttinger mit dem Verlauf der 2. Halbzeit überaus zufrieden und auch wenn die Chance auf einen 2:3 Siegtreffer gegeben war, so ist das Unentschieden nach einem 2:0 Rückstand eine super Leistung auf die das gesamte Team stolz sein durfte. Im Anschluss fokussierte die 05er-Mannschaft bereits den Samstag, denn dann waren die Hehlinger zu Gast im Maschpark.

Aufstellungen:
JSG: Dicle, Richter, Fast, Löhmann, Otte, Klauenberg, Mitschke, Simon, Söhnel, Bäcker, Wöhner (eingewechselt: Kissling, Staus, Werner)

SC 05: Sündram – Diederich, Eisfeld, Knull, Schlegel – Kantelhardt, Döring, Kocaoglu, Mutanda-Ndala – Goers, Breithaupt (eingewechselt: Garofalo, Heise, Obilici, Feller)

Nicht einmal 48 Stunden später stand das direkte Rückspiel für die beiden Teams an. Am Samstag wurde das Spiel durch den guten Schiedsrichter Nickel um 12 Uhr auf dem B-Platz am Maschpark angepfiffen. Auf tiefem und rutschigem Untergrund war schon vor Spielbeginn zu erkennen, dass eine konsequente Zweikampfführung und konzentrierte Defensivleistung ein wichtiger Aspekt für die positive Gestaltung des Spiels sein wird. Nachdem die Göttinger durch das Trainergespann auf das Spiel optimal eingestimmt wurden und Fehler aus der zurückliegenden Partie angesprochen wurden, wollte das Team den Zuschauern nun bereits in der 1. Halbzeit eine ansehnliche Leistung zeigen. In einer auf die körperlich starken Gäste angepassten Aufstellung agierten die 05er von Anfang an hoch konzentriert in ihrem Defensivverbund. Den Gästen wurde nun nicht ermöglicht ihr Spiel so zu gestalten wie noch am vergangenen Donnerstag.

Die Göttinger konnten durch kleinere Systemanpassungen mehr Druck auf den Ball ausüben und bereits Balleroberungen im Spielaufbau des Gegners erzwingen. Nach einigen im Ansatz gefährlichen Spielzügen war es wiederum Feller der mit einem überlegt gechipten Ball von der Strafraumkante dem Keeper der JSG in der 14. Spielminute keine Chance ließ.

Die Heimmannschaft blieb sich trotz/wegen der Führung ihrem Spiel treu und spielte aus der neuformierten aber sehr sicheren Abwehr nach vorne. Anzumerken ist hierbei, dass in Zukunft viele Angriffe noch zielstrebiger und präziser zu Ende gespielt werden müssen.
Mit der 1:0 Führung und einer Mannschaft, die die Vorgaben der Trainer bis dahin ausgezeichnet umgesetzt hat, ging es in die Pause. Ohne wesentliche Veränderungen ging es anschließend zurück auf das Spielfeld um die geforderten 3 Punkte zu gewinnen.
Zu Beginn des zweiten Abschnittes kamen die Gäste etwas besser ins Spiel, ohne jedoch sehr gute Torabschlüsse zu erlangen. Bei einem Konter von 05 wusste sich der Verteidiger der JSG im Zweikampf gegen Garofalo nur durch ein Foulspiel zu helfen. Da das Foul im 16ner erfolgte entschied der Unparteiische Nickel auf Elfmeter. Eine gute Leistung konnte Breithaupt mit dem erfolgreichen Abschluss des Elfmeters in der 51. Min. bereits krönen ohne zu wissen was anschließend noch folgen wird.
Nur 4 Minuten später spielte Heise den Ball nach einer exzellenten Passkombination am Fünfmeterraum quer auf Breithaupt, welcher den Ball nur noch ins leere Tor einschieben musste und damit seinen 3. Saisontreffer erzielen konnte. Nach dem 3:0 verflachte das Spiel zunehmend und die Konsequenz in den Offensivaktionen der Göttinger wich allerdings agierte die gesamte Mannschaft um die 6er Goers und Schlegel weiterhin konzentriert und kompromisslos in der Defensive bis zum Abpfiff.

Aufstellungen:
SC 05: Sündram – Fries, Eisfeld, Döring, Kantelhardt – Breithaupt, Goers, Obilici, Mutanda-Ndala – Feller, Heise (eingewechselt: Garofalo, Schlegel)

JSG: Dicle, Richter, Fast, Löhmann, Arnold, Otte, Mitschke, Simon, Söhnel, Bäcker, Werner (eingewechselt: Alves-Winkler, Yannick, Kissling)

Das nächste Spiel bestreitet die U15 am kommenden Samstag, 21.11.2015 um 11:00 Uhr beim VFB Fallersleben.

Über den Autor: Florian Flügel

Kommentare geschlossen

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien