16. Februar 2015 · Kommentare deaktiviert für U15 ist Niedersachsen-Meister im Futsal · Kategorien: Halle, Jugend, U15

Mit dem Gewinn der Niedersachsen Meisterschaft im Futsal hat der 2000er Jahrgang ein neues Highlight gesetzt.In der Gruppenphase mussten die schwarz-gelben sich erst einmal warm spielen. Im ersten Spiel traf die Mannschaft auf eine Bezirksligamannschaft aus dem Kreis Hannover und schaffte es trotz drückender Überlegenheit nicht eine der zahlreichen hochkarätigen Chancen zu verwerten, so dass es zu einem für die Hallenrunde unüblichen 0:0 nach zwanzig Minuten kam. Im zweiten Spiel trafen die Jungs auf den FC Verden 04 (Tabellenführer der Landesliga Lüneburg), der sein erstes Spiel deutlich mit 6:1 gegen Tus Heidkrug aus dem Weser-Ems-Kreis gewonnen hatte. Die U15 zeigte sich von Beginn an konzentriert und insbesondere der Block um Luca Bock, Vadim Wiedenmeier, Jannis Wenzel und Kürsat Akcay überzeugte in dieser Phase mit einer schnellen Führung. Das Spiel gewannen die 05er mit 3:0, wobei allerdings aber auch unser starker Torwart Marcel Jünke zwei gefährliche Schüsse parierte. Im dritten Vorrundenspiel ging es gegen den Tus Heidkrug, eine Mannschaft, die kaum noch Aussichten auf das Weiterkommen hatte und deshalb anscheinend auch von unseren Jungs nicht so richtig ernst genommen wurde. Nach einer schnellen 2:0 Führung vertendelten die Spieler das Spiel anschließend noch und mussten sich mit einem 2:2 begnügen, was letztendlich zum zweiten Platz in der Gruppe führte und den Halbfinaleinzug bedeutete. Im Halbfinale zeigten sich unsere Jungs wieder von Ihrer Sahneseite und spielten die Mannschaft des SV Vorwärts Northorn (Landesliga Weser-Ems) sprichwörtlich an die Wand. Das 6:2 spricht als Endergebnis eine deutliche Sprache.
Im Finale mussten unsere Jungs wieder, wie eine Woche zuvor beim Endspiel um die Bezirksmeisterschaft, gegen den Vfl Wolfsburg II ran. Es sollte sich ein hochdramatisches Finale entwickeln, in dem die Wolfsburger mit 1:0 in Führung gingen. Diese Führung glich Vedat Kaplan zunächst aus. Kurz darauf erzielte Justus Richter nach schönen Doppelpass mit Vedat Kaplan das 2:1. Die Wolfsburger wurden wieder stärker und glichen zum 2:2 aus. Kurz darauf zielte ein Wolfsburger Spieler aus dem Gewühl heraus im Strafraum die 3:2 Führung. Diese egalisierte wiederum Luca Bock kurz vor Schluss und schoss das 3:3. In der Schlussphase wurde es noch einmal hektisch und mit ein wenig Glück überstand die Mannschaft diese Phase bis zum Schlusspfiff. Nundn war 6m-Schießen angesagt.
Nachdem unser erster Schütze am gegnerischen Torwart gescheitert war und der Wolfsburger Spieler getroffen hatte, lag der Druck eindeutig auf den schwarz-gelben. Vadim Wiedenmeier nahm sich den Ball und verwandelte eiskalt zum Ausgleich und nun kam die große Stunde unseres Torwarts Marcel Jünke. Er parierte den zweiten Schuss des Wolfsburger Spielers. Der am Sonntag überragende Feldspieler Luca Bock verwandelte eiskalt zum 5:4 und der Druck lag bei den Wolfsburgern. Auch den letzten Schuss hielt Marcel Jünke indem er ihn noch mit der Schulter berührte und an den Außenpfosten lenkte, so dass anschließend die Meisterschaft gefeiert werden konnte.

Niedersachsenmeister2Niedersachsenmeister1

Die Mannschaft von Trainer Torsten Burkhardt und Co-Trainer Jürgen Bock hat sich nun für die norddeutschen Meisterschaften am kommenden Wochenende in Hamburg qualifiziert und hofft auch dort gegen die Titelträger und Vizemeister der Bundesländer Schleswig-Holstein, Hamburg und Bremen erfolgreich bestehen zu können.

 

Über den Autor: Thorsten Richter

Kommentare geschlossen

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien