U15 ist Vizemeister in der Landesliga


U15 ist Vizemeister in der Landesliga

Mit einem 3:1 über Tabellenschlusslicht TUSPO Petershütte hat sich die U15 des 1. SC Göttingen 05 die Vizemeisterschaft in der C-Jugend Landesliga gesichert. Eine durchschnittliche Leistung reichte aus, um einen ungefährdeten Sieg bereits in der ersten Halbzeit zu sichern.

Dabei musste Trainer Thorsten Burkhardt die Mannschaft schon wieder umbauen, nachdem sich Verteidiger Louis Conrady vor dem Spiel verletzt hatte. Doch wie in den vergangen Wochen gelang es der Mannschaft gut, den Ausfall zu kompensieren und ihr Spiel aufzuziehen. Aus einer sicheren Abwehr heraus mit frühem Spiel gegen den Ball durch die drei Stürmer wurde der Gegner unter Druck gesetzt und es ergaben sich gute Tormöglichkeiten bereits in der Anfangsphase.

In der 15. Minute konnte Severin Kasimir, Doppeltorschütze am vergangenen Wochenende, das 1:0 erzielen. Nach einer guten Kombination in der Mitte der gegnerischen Hälfte hatte Sören Boy den Ball bekommen und sich mit einem schnellen Antritt eine gute Schussposition halb rechts erarbeitet. Statt jedoch direkt abzuziehen, hat er auf den in seinem Rücken mitlaufenden Severin gepasst, der dann noch zwei Gegenspieler und den Torwart umkurvte, um dann aus fünf Metern den Führungstreffer zu erzielen.

 

In der 28. Minute konnte sich Außenverteidiger Moritz Hose auf der rechten Außenbahn im Laufduell gegen den Abwehrspieler durchsetzen und von der Grundlinie in die Mitte flanken. Dort stand Lukas Vasile zentral circa acht Meter vor dem Tor goldrichtig und schob zum 2:0 ein.

Fünf Minuten später erhielt Justin Taubert nach einem Einwurf kurz hinter Mittellinie den Ball, konnte diesen trotz Bedrängung durch mehrere Gegenspieler kontrollieren und spielte nach kurzem Blick nach vorn einen genauen Flugball in den Lauf von Vadim Wiedenmeier. Vadim entwischte im Sprint gleich drei Gegenspielern und überwand den zu weit vor seinem Tor stehenden Petershütter Torwart aus 16 Metern mit einer genau getimten Bogenlampe. Mit diesem 3:0 ging es in die Pause.

Die zweite Halbzeit ist schnell erzählt. Petershütte stand nicht nur konzentrierter in der Abwehr und ließ weniger Chancen der Schwarz-Gelben zu. Vielmehr setzten sie die 05er sogar stärker unter Druck und kamen zu Chancen. Nachdem die Göttinger Abwehr einmal zu weit aufgerückt war, stand ein Petershütter Angreifer auf einmal allein vor Torwart Jannis Ernst, der beim Herauslaufen den Winkel gut verkürzen konnte. Der Schuss des Stürmers ging knapp am Tor vorbei. Kurz darauf fiel dann in der 46. Minute doch das Gegentor. Nach einem Freistoß war die Abwehr nicht gut sortiert und Petershütte gelang durch Luca Macke mit einem Kopfball völlig freistehend aus circa zwei Metern der Gegentreffer.

Petershütte erhielt in der Folgezeit zwar weitere Freistöße und Ecken, doch die 05er hatten ihre zwischenzeitliche Sorglosigkeit wieder abgelegt und von da sicher verteidigt. Die größte Möglichkeit, den alten Abstand wieder herzustellen hatte Justin Taubert. Nach einem Eckball eroberte er den Ball am eigenen Strafraum und setzte zum einem Sturmlauf über das ganze Feld an. Nachdem er alle Gegenspieler hinter sich gelassen hatte, stand nur noch Torwart Moritz Horstmann vor ihm. Für den erfolgreichen Abschluss fehlte dann nach dem langen Sprint doch die Kraft und Horstmann konnte den Ball im letzten Augenblick sichern.

Trotz der durchwachsenen zweiten Halbzeit unter dem Strich wieder ein verdienter und souveräner Sieg der U15.

Torfolge: 1:0 Kasimir (15.), 2:0 Vasile (28.), 3:0 Wiedenmeier (33.), 3:1 Macke (46.)

 

IMG_4057 IMG_4065 IMG_4069 IMG_4080 IMG_4089 IMG_4103 IMG_4116  IMG_4158 IMG_4159 IMG_4176 IMG_4181 IMG_4215 IMG_4233 IMG_4236 IMG_4239 IMG_4283 IMG_4350 IMG_4382 IMG_4412 IMG_4417 IMG_4432 IMG_4456 IMG_4521 IMG_4540 IMG_4543