U15 siegt in Northeim


Die U15 des I. SC Göttingen 05 zeigte in Ihrem Auswärtsspiel beim JFV Northeim gleich von Beginn an eine sehr konzentrierte Leistung. Durch frühes Pressing wurden gegnerische Angriffsbemühungen schnell im Keim erstickt und zugleich eigene Angriffe aufgebaut. Leider wurden zahlreiche Chancen nicht genutzt und auch etwas Pech bei einem fulminanten Lattentreffer durch Kürsat Akcay war mit dabei. In der 33. Minute fiel das 1:0 für die Gastgeber, die praktisch mit dem ersten Angriff von mehreren Fehlern der Hintermannschaft der Göttinger profitierte und dadurch kurz vor der Pause in Führung gehen konnte. Gleich im Anschluss gab es noch eine weitere Großchance für den JFV Northeim die Marcel Jünke allerdings klasse parierte.

Zur zweiten Halbzeit hatte Trainer Torsten Burkhardt zwei Umstellungen vorgenommen und die Motivation auf Seiten der schwarz-gelben war gleich wieder hoch. So fiel auch nach einem scharf getretenen Freistoß durch Jannik Hartwig zwei Minuten nach Wiederanpfiff der verdiente Ausgleichstreffer durch Vedat Kaplan. Weitere zwei Minuten später verarbeitete Justus Richter eine schöne Vorarbeit von Bastian Schmidt, der sich auf dem rechten Flügel durchgesetzt hatte, zum 2:1 Führungstreffer. Daraufhin spielten nur noch die schwarz-gelben und diese konnten auch durch einen Doppelschlag von Kürsat Akcay in der 62. und 68. Minute die Tore zum 3:1 und 4:1 erielen. Insbesondere die Rückkehr des Langzeitverletzten Simeon Dähling half bei den Treffern Nummer 3 und 4 für die schwarz-gelben.