U15: Überraschung bei Tabellenzweiten BSC Acosta Braunschweig knapp verpasst!


Am frostigen Samstag Morgen machten wir uns auf dem Weg zum Tabellenzweiten BSC Acosta Braunschweig. Unsere aufsteigende Form wollten wir auch an diesem Wochenende unter Beweis stellen. Der Kommentar des Braunschweiger Trainers nach dem Spiel: „Diesen Sieg haben wir nicht verdient“ sagt eigentlich wieder alles aus. Um 13.00 Uhr war Anstoß auf dem rutschigem Kunstrasen, der stellenweise noch gefroren war, wo keine Sonne hinkam. Das war teilweise grenzwertig, jedoch mußten damit beide Teams zurecht kommen. Die Gastgeber legten los wie die Feuerwehr und pressten unser Team direkt nach unserem Anstoß in unsere Hälfte. Das machte Eindruck bei unseren Jungs. Mit schnellem Spiel versuchten die Braunschweiger schnell die Führung zu erzielen. Einige male versuchten Sie über die außen über die Abwehr zu spielen. Unsere Abwehr stand hier jedoch, wie in den letzten Spielen auch, wieder sehr gut. Leider kam es dann doch zu einem Tor in der 8. Spielminute für den Gastgeber. Eine gute Kombination direkt in die Spitze auf den körperlich uns allen überlegenden Stürmer Schwarz konnten wir leider nicht aufhalten. Der Schiedsrichter Sandhack hatte hier seine einzige unglückliche Situation für uns. Schwarz stand klar im Abseits und das von ihm schön erzielte Tor hätte nicht zählen dürfen. Wir müssen hier jedoch immer wieder den Hut ziehen vor diesen jungen Schiedsrichtern, die ohne Gespann in der Landesliga pfeifen, und meistens ihre Sache gut machen. Dies sind natürlich immer wieder schwierige, knifflige Situationen, die der Schiedsrichter in kurzer Zeit bewerten muß. Wenn man den Spielverlauf sieht, hat uns dies leider um ein verdientes Unentschieden gebracht und einem weiterem Punkt gegen den Abstieg. Nach dem Eindruck der ersten 15 Minuten kamen wir nun besser in das Spiel und hatten nun auch eigene Chancen. Nach einem schönen Zuspiel von Sanny Trollmann auf Milo Apel konnte dieser fulminant aus ca. 16 Metern abschließen. Jedoch gut pariert vom Torwart der BSC. Nach einer Ecke in der 19 Minute konnte Christian Henrici am 5-er Eck den Ball freistehend nicht im Tor unterbringen. Nun waren wir gleichwertig gegen die vielleicht am stärksten einzuschätzende Mannschaft in unsere Klasse. Dann war Halbzeit und es galt hier die Kräft wieder neu zu mobilisieren. Die Kodra Elf kam aus der Halbzeit mit dem Auftrag wieder mehr Zweikämpfe zu gewinnen. Dies gelang nicht unbedingt. Jedoch hatten wir mit einem weiterem Schuß von Apel die Chance zum Ausgleich. Knapp vorbei! Dann verloren wir den Ball in der Vorwärtsbewegung und unser Team war in der 44. Minute insgesamt zu weiter aufgerückt. Ein schöne Flanke von der rechten Angriffseite konnte auch der heute wieder gut aufgelegte Innenverteidiger Henrici nicht aufhalten. Im Zweikampf kam Divjak aus ca. 5 Metern an den Ball und konnte den Ball mit einer Bogenlampe über unseren Keeper Götze ins Tor schlenzen. Unhaltbar an diese Stelle. Unser Coach Visar Kodra versuchte nun durch eine Umstellung noch etwas in der Offensive zu bewegen. Lange kam für Ney und es wurde intern umgestellt. In dieser Phase waren wir insgesamt zu weit aufgerückt und hatten die Defensive vernachlässigt. In der 51. Minute dann der dadurch zwangsläufig entstandene Ausbau der Führung der Gastgeber durch den eingewechselten Kurkowski. Mit einem schönen Lupfer erzielte er die eigentlich in dieser Höhe unverdiente Führung. Unser Team steckte jedoch nicht auf, was für uns spricht. In der U15 gibt es derzeit einen guten Zusammenhalt. Jeder ist für jeden da und das zeigt sich auch auf dem Platz. Mit einem Fernschuß konnte der wieder genesene Jonah Wenzel aus ca. 20 Metern den Torwart überwinden. Nun versuchten wir weiter alles nach vorne zu werfen. Unser heute auch wieder starker Innenverteidiger Carlos Klingebiel setzte sich nun immer wieder mit ins Mittelfeld ein. Die aufkommenden Konter konnten allesamt vom Rest der Abwehr gestemmt werden. Unsere Überzahlt in der Offensive konnten wir in der 62. Minute noch einmal aus. Jonas Lange wurde gut im 16-er freigespielt und konnte nur noch vom Torwart mit einem Foul aufgehalten werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte Milo Apel sehr sicher. Dieser hatte auch noch eine gute Freistoßchance kurze Zeit später. Dieser verpuffte leider in der Mauer. Wir warfen nun alles nach vorne um den hoch verdienten Ausgleich und damit Punkt auch mitzunehmen. Eine dicke Chance vergab der mit aufgerückte Klingebiel nur knapp. Die Latte rettete für den bereits geschlagenen BSC Torwart. Ende!

Fazit: Wieder ein starkes Spiel der Kodra Elf. Leider wurden wir auch heute nicht mit Punkten belohnt.

Es spielten: Paul Götze, Christian Henrici, Paavo Gundlach, Milo Apel, Kim Do, Lennart Ney (50. Min. Jonas Lange), Sanny Trollmann, Carlos Klingebiel, Jonah Wenzel, Joschua Fritsch, Hebun Kaplan, dabei aber nicht zum Einsatz gekommen: Enrico Trocki, Luca Scheffler (beim warm machen verletzt)

Trainer: Visar Kodra

Bericht von: Jörg Henrici, Team Manager U15

??????????????

Die beiden Teams bei der Begrüßung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.