U15: Wichtiger Heimsieg gegen FT Braunschweig 2:0


Da die Rasenplätze trotz des tollen Wetters am Wochenende noch nicht von der GoesF freigegeben wurden, mußten wir nochmals auf den Kunstrasen ausweichen. Diesmal in Weende. Nachdem wir in der vergangenen Woche bei Eintracht Braunschweig mit 0 : 4 unter die Räder kamen, wollten wir heute etwas zählbares in der Uni – Stadt behalten. Mit 12 Etatmäßigen U15 Spielern und Peter Egbert aus der U14 traten wir nach guten Trainingsleistungen in der Woche motiviert an. Kodra redete auf die Jungs ein, heute schneller den Abschluß zum Tor zu suchen. Im Hinspiel lieferten wir uns bereits ein hitziges Duell, welches in Braunschweig Unentschieden 1:1 endete. Sofort von Beginn an legten wir richtig los und konnten uns bereits in den ersten fünf Minuten einige Chancen herausspielen, wo jedoch nichts zählbares heraus sprang. Über die gesamte Spielzeit gesehen waren wir deutlich das bessere Team. Jedoch fanden wir auch heute nicht wirklich zu vielen Abschlüssen im gefährlichen Raum, dem 16m-Raum. Erst in der 34 Minute kurz vor der Halbzeit gelang es es schön auf der rechten Seite über Luca Scheffler, Kim Do und Jonas Lange durchzuspielen bis zur Außenlinie. Den schönen Rückpaß von Jonas vollendete unser wiedergenesener Torjäger Foschua Fritsch eiskalt aus ca. 15 Metern direkt unhaltbar durch die Handschuhe des Gäste Keepers. Dann war Pause. Der Trainer schwor das Team um Kapitän Klingebiel ein, so weiter zu machen, wie Sie aufgehört hatten. Natürlich versuchten die Gäste jetzt mit aller Macht den Ausgleich zu erzielen. Bis auf ein paar Unstimmigkeiten frei nach dem Motto „Nimm du den Ball, ich habe ihn“ zwischen unserem Innenverteidiger Henrici und Keeper Götze, woraus die Stürmer in Ballbesitz kamen, war jedoch nichts los im Strafraum bei uns. Nach dieser Drangphase direkt nach der Pause fanden wir dann langsam wieder ins Spiel. In der 51. Minute wieder mal ein Eckball. Gefühlt hatten wir bestimmt ca. 15 Ecken. Der mit aufgerückte Innenverteidiger Christian Henrici konnte die gut geschlagene Ecke von Paavo Gundlach aus ca. 4 Metern unhaltbar einnicken. Da war die Freude über das 2:0 groß und man kam dem Dreier einen großen Schritt entgegen. Die Braunschweiger setzen aber nichts mehr in den letzen Minuten entgegen. Und wir spielten die Partie locker zu Ende.

Fazit: Gerechter Heimsieg für unsere Jungs. Endlich blieben wir fehlerfrei in der Abwehr und konnten vorne Treffer durch unsere beiden Torjäger Fritsch und Henrici erzielen. Wir hoffen in den nächsten Wochen wieder auf die Verletzten Wenzel und Apel zurückgreifen zu können. Bei Kurth dauert es noch eine Weile, aber auch hier sind leichte Hoffnungen, daß in dieser Saison er wieder zurückkehrt. Die Saison ist für Sanny Trollmann leider beendet. Er zog sich vor kurzem ein Kreuzbandriß zu und wird für den Rest der Saison ausfallen. An dieser Stelle Gute Besserung an unsere verletzten Jungs.

Es spielten: Paul Götze, Renas Osmani, Christian Henrici, Carlos Klingebiel, Luca Scheffler, Paavo Gundlach, Peter Egbert, Kim Do, Hebun Kaplan, Joschua Fritsch, Louis Storm, Sabjen Lemke und Jonas Lange

Jörg Henrici, Team Manager 1.SC Göttingen 05, Fotos: Ralf Scheffler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.