U16: 8:0-Sieg in Goslar


Die B-Jugend Landesligamannschaft des I. SC Göttingen 05 musste zum Rückrundenauftakt gegen das noch sieglosen Tabellenschlusslicht aus Goslar/Rammelsberg antreten. Von Beginn an dominierte die von Cheftrainer Timo Ziegler betreute Mannschaft das Geschehen auf dem Kunstrasenplatz im Harzvorland bei frühwinterlichen Temperaturen und zeigte sich insgesamt trotz vieler Ausfälle deutlich strukturierter als zu Saisonbeginn. Eigentlich im 4:4:2-System gestartet entwickelte sich im Laufe der Partie ein Spiel auf ein Tor. So musste Paul Götze als Torwart nur selten eingreifen und war beim einzigen gefährlichen Konter der Gastgeber sicher auf dem Posten. Auch Tim-Luca Scheffler untermauerte in dieser Partie eindrucksvoll seine Position als Abwehrstratege und ist aus der Innenverteidigung nicht mehr weg zu denken. Kämpferisch stark agierte auch das Mittelfeld, allen voran Kapitän Jonah Wenzel, der mit seiner Spielübersicht die Offensivkräfte Milo Apel, Kian Blakemore und Hebun Kaplan immer wieder mit klugen Pässen bediente. Nach einer halben Stunde eröffnete Milo Apel dann den Torreigen mit einem eher haltbaren Freistoß aus 18 Metern, den der unsichere Torwart der Rammelsberger zum Führungstreffer der 05er durchrutschen ließ. Göttingen wirkte danach wie befreit und erhöhte noch vor der Pause durch Kian Blakemore und Hebun Kaplan auf 3:0. Der zweite Abschnitt erinnerte eher an ein Handballspiel, da Rammelsberg mit Mann und Maus am eigenen 16er verteidigte und nur auf Schadensbegrenzung aus war. 05 kombinierte jedoch geschickt und erhöhte neben einer Vielzahl von ungenutzten Chancen durch Hebun Kaplan, Marces Emme-Weiß und einem Milo Apel in Torlaune zum hochverdienten 8:0 Endstand.

Fazit: Die Moral stimmt und das gute Training der beiden Trainer Timo Ziegler und Steffen Witte trägt langsam Früchte. Nach einer verkorksten Hinrunde sollte dieser „Pflichtsieg“ der Mannschaft Selbstbewusstsein für die Rückrunde geben und die nötigen Punkte für den Klassenerhalt eingefahren werden können, auch wenn mit Acosta und Northeim noch vor der Winterpause die beiden Erstplatzierten der Liga warten.

Es spielten: Paul Götze (TW), Tim-Luca Schaffner, Julien Arnecke, Bjarne-Ivar Klimaschewski, Hebun Kaplan, Marces Emme-Weiß, Minh Kim Do, Jonah Wenzel (C), Khan Noel Blakemore, Parvo Gundelach, Milo Apel, Moritz Weidele, Renas Osmani

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.