U16: Bericht vom Unentschieden gegen die TSG Bad Harzburg


Unentschieden zum U16-Ligaauftakt

2:2 trennten sich die U16 des I. SC Göttingen 05 und die Mannschaft der TSG Bad Harzburg. Von Beginn an standen die Gastgeber auf dem gewöhnungsbedürftigen Kunstrasen sehr tief. Das Team um Kapitän Lukas Ackermann versuchte das Spiel kontrolliert aufzuziehen. Dies gelang über weite Strecken sehr gut doch am Strafraum der Hausherren war Endstation für die Schwarzgelben. Auch die häufig gespielten Seitenwechsel brachten nicht den gewünschten Erfolg, da das Team von Trainer Mario Pillich das ballorientierte Verschieben in Lehrbuchmanier umsetzte. Für Entlastung sorgten die Bad Harzburger meist durch lange Bälle auf ihre schnellen Stürmer. So auch in der 28. Spielminute, als die Harzer den Ball scharf von der rechten Seite in den Strafraum spielten und Ahmet Özbek vor allen Göttinger Abwehrspieler zur Stelle ist und mit dem ersten Torschuss zum 1:0 einschob.

Nach der Pause ging das Spiel weiter wie es vor der Halbzeit aufgehört hatte. 75 % Ballbesitz für die von Müller und Leunig trainierte 11 aber bis dahin noch keine Nennenswerten Torchancen. In der 49. Spielminute dann ein Göttinger Angriff über die linke Seite. Denis Seciri dribbelt mit dem Ball in den Strafraum und wird gefoult. Strafstoß für Gäste! Vijeh Tajvar verwandelt sicher zum Ausgleich. Doch die Freude und die aufkommenden Unsicherheiten bei den Hausherren währten nur sechs Minuten. Denn dann erzielte Jerome Basel mit dem zweiten Torschuss das zweite Tor für die TSG. Die letzten 25 Minuten waren dann ein Dauerfeuer auf das Bad Harzburger Tor. Angriff um Angriff sah Aushilfskeeper Lukas Markinas auf sich zu rollen, doch ohne Wirkung. Vier Minuten vor dem Ende dann noch einmal Freistoß für 05, kurz hinter der Mittellinie. Kapitän Ackermann mit Vollspann und vollem Risiko direkt aufs Tor, Markinas kann den Ball nicht festhalten und dann ist wieder Vijeh Tajvar da und netzt aus einem Meter ein zum 2:2 Endstand. „Wir haben super gespielt, trotzdem finde ich es schade das wir nicht mehr aus unserer Überlegenheit gemacht haben“, so der zufriedene Trainer Müller nach dem Spiel. „Nach Spielanteilen hätten wir hier heute haushoch gewinnen müssen. Wir waren aber zu ungefährlich und haben aus dem vielen Ballbesitz keine Torchancen generiert. Bad Harzburg war dreimal vor unserem Tor und macht 2 Buden. Somit muss man (leider) sagen, dass das 2:2 vollkommen in Ordnung geht“, ergänzt Leunig.

Ein großes Dankeschön und beste Genesungswünsche richtet die gesamte U16 an den von der U15 ausgeliehenen Tony Graf, der sich kurz vor der Halbzeit eine Außenbandprellung zugezogen hat. Alles Gute!