U16: Jede Serie geht mal zu Ende …


Jede Serie geht mal zu Ende….
10 Spiele 25 Punkte , 8 Siege, 1 Unentschieden, 1 Niederlage und 29:7 Tore. Das ist schon eine Eindrucksvolle Bilanz, die die U16 in der Rückrunde hingelegt hat. In der Rückrundentabelle noch immer Platz 1 .


Doch leider reißt jede Serie irgendwann einmal, und so musste sich die U16 von Göttingen 05 am Montagabend beim Derby gegen SC. Hainberg mit 0:1 geschlagen geben

Aber fangen wir am Anfang an.

Die letzte Woche ging los mit einem 2:3 Auswärtssieg gegen JFV Eichsfeld

SONY DSC

Das Spiel fand auf den engen Kunstrasenplatz in Duderstadt statt. Obwohl der Rasenplatz bespielbar war wählte Duderstadt das enge Feld, was ihnen im Abstiegskampf helfen sollte

SONY DSC

Das tat es aber nicht. Göttingen 05 überzeugte mit einer kämpferisch sehr starken Leistung und gewann verdient. Die Tore schossen in diesem Spiel Robin Blumenstein, Severin Kasimir und Luca Merhold.

Darauf folge das Heimspiel gegen den Tabellenletzten Uslar. Kein schönes Spiel. Vielleicht mangels der Einstellung oder der noch anstrengenden Minuten von Eichsfeld, welches drei Tage zuvor stattfand  in den Knochen, konnte man fußballerisch jedenfalls nicht überzeugen. Zur Halbzeit ein mageres 1:1, aber in der zweiten Halbzeit spielte 05 noch mal stark auf und konnte dennoch 5 :1 gewinnen.
Die Tore schossen Lukas Vasile, Severin Kasimir, Nolik Schmidt, Jonas Müller und Sören Boy.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Von diesem Spiel gibt es einige Fotos und Videos die von Ingrid Djakou uns zur Verfügung gestellt wurden.

Der Link dazu:
http://www.fussball.de/spiel/-/spiel/01L959JKDC000000VV0AG813VSP6T6E0#!/section/stage

Video Zusammenfassung:
http://www.fussball.de/fan.video.detail/-/id/19781132#!/

 

Letzen Samstag fand dann das erste von 4 schweren Spielen gegen direkte Konkurenten statt. Auswärts gegen denn Tabellendritten SVG Einbeck. Im Spitzenspiel der B – Junioren Bezirksliga zeigte die U16 dem Gegner aus Einbeck klar die Grenzen auf und siegte verdient mit 4:1!

SONY DSCDabei ging das Team von U16 Trainer Duo Leunig/Müller von Anfang an hochkonzentriert in die Partie. In der neunten Spielminute eroberte Sören Boy denn Ball im Mittelfeld , spielte einen direkten Pass zu Severin Kasimir, der wie so oft mit einer tollen Einzelleistung seine Gegner schwindelig spielte und den Ball in das linke untere Eck schoss.

Das 2:0 für 05 fiel durch Julian Meyfahrt, der heute ein hervorragendes Spiel machte. Der Ball konnte im Mittelfeld nach einem Abstoß erobert und durch einen schnellen Pass auf Julian und einem schönen Schuss von der rechten 16er Kante in die Maschen befördert werden. Danach spielten die Göttinger etwas zu lässig, wodurch die Einbecker nach häufigen Aufmerksamkeitsfehlern, noch vor der Halbzeit das 1:2 machen konnten.

Nach der Halbzeit kurbelte 05 weiter seine Angriffsbemühungen an und spielte mustergültig über die Flügel seine Angriffe vor.SONY DSC
Nach Schüssen von Nolik Schmidt und Severin Kasmir die der Torhüter noch abwehrte kam der Ball wieder zu Julian Meyfahrt, dem heute alles gelang und so das 3:1 für 05 erzielte.

Das 4:1 schoss unser Kapitän Jan Chmilewski nach einer Ecke.
Ein durchaus überzeugender Sieg der Mut zu mehr machte.

Am Montag war dann das nächste Auswärts-Spitzenspiel gegen den SC Hainberg.
05 brauchte einige Zeit um in das Spiel zu kommen. Hainberg dagegen, machte sich den schlechten Untergrund zum Vorteil und spielte lange Bälle, wodurch ihre körperliche Überlegenheit zum Vorschein kam.

SONY DSCEs dauerte ca. 30 Minuten bis 05 immer mehr in das Spiel kam und sich endlich mal eine Torchance erspielen konnte.
Direkt nach der Halbzeit gab es die Ernüchterung .Der Ball sprang auf dem unebenen Platz unvorhersehbar auf, sodass der Gegnerische Spieler den Ball über unseren Torwart köpfen konnte. Somit stand es in der 41. Minute 1:0 für den Gegner. Es war ein herber Schlag für die 05er Jungs.
Jedoch konnte die U16 in den letzten 20 Minuten nochmal viele Chancen für sich verbuchen, da sie in die totale Offensive gingen und nurnnoch mit einer Dreierkette spielten. Ein gut platzierter Kopfball von Olli Pomper in der der 65. Minute hielt der Hainberger Keeper sensationell.

SONY DSC
Ebenso wurde eine fragwürdige Entscheidung in der 70 Minute in der es durchaus Elfmeter geben könnte leider nicht gegeben. Außerdem gab es 2 weitere Chancen die leichtfertig vergeben wurden, sodass es am Ende auch ein Unentschieden verdient gewesen wäre.

Aber so ist Fußball.

Als nächstes stehen die letzten 3 Partien der Saison an, die zeigen werden ob man sich als jüngerer Jahrgang unter den Ersten 3 Mannschaften festsetzen kann oder ob am ende doch nur  ein Platz im Mittelfeld der Liga erreicht wird.