U17: Bericht zum Testspiel gegen den SC Hainberg


u17Nachdem die U17 von Trainer Jan-Philipp Brömsen und Co-Trainer Philipp Portwich bereits seit dem 13.01.2014 das Training zur Vorbereitung auf die Rückserie aufgenommen hat, gab es am gestrigen Mittwoch das erste Testspiel. Gegner auf dem Weender Kunstrasen war der ambitionierte Bezirksligist SC Hainberg. In den ersten Minuten merkte man dem Team deutlich an, dass die nötige Abstimmung fehlte und zudem viele Ungenauigkeiten im Passspiel auftraten.So kam der stark beginnende SC Hainberg zu zwei guten Chancen in Führung zu gehen. Nach der ersten Ecke konnte jedoch Niklas Orth per Kopf für die schnelle Führung sorgen. Weiterhin konnte Trainer Brömsen mit dem Auftritt nicht zufrieden sein, denn ein Klassenunterschied war zunächst nicht festzustellen, was aber auch an der guten Leistung des SC Hainberg lag. Mit einem Doppelschlag des kurz zuvor eingewechselten Anthony „Ente“ Mutanda konnte man bis zur Pause das Ergebnis standesgemäß auf 3:0 stellen.

Nach einigen Umstellungen in der zweiten Halbzeit bei beiden Teams entwickelte sich nun das erwartete einseitige Spiel. Die U17 zeigte nun teilweise gute Angriffskombinationen. Nach einer Ecke konnte Oelze per Kopf aus 10 Meter auf 4:0 erhöhen und mit einem trockenen Flachschuss konnte sich der agile Scharf ebenfalls in die Torschützenliste eintragen. Erneut Mutanda, Aschenbrandt sorgten für die Treffer zum 6:0 und 7:0. Nun wurde in der Folgezeit etwas das Tempo heraus genommen und die Angriffe wurden nicht mehr so gezielt abgeschlossen. Nach einem Foul von König konnten die Gäste per Strafstoß auf 1:7 verkürzen, ehe Laurens „Lorenzo“ Kreißig mit einem Traumtor aus 30 Meter den 8:1-Endstand besiegelte.

Fazit: „Nachdem wir in den letzten Wochen fast ausschließlich im Ausdauer- und Kräftigungsbereich gearbeitet haben, war das erste Spiel in 2014 schon recht ordentlich. Natürlich gibt es noch viel Dinge, die wir optimieren müssen! Den nötigen Schliff wollen wir uns am Wochenende in einem dreitägigen Trainingslager holen.“ So Trainer Brömsen zum ersten Test