U17: Nach Heimsieg zurück auf Rang Drei


Nach einem holprigen Start ins Jahr hat die U17 des I. SC Göttingen 05 wieder Fahrt in der B-Jugend Niedersachsenliga aufgenommen.  Auf dem Kunsrasenplatz in Weende wurde die U16 des VfL Osnabrück klar mit 3:0 besiegt.

Mit diesem Heimsieg haben die Schwarz-Gelben den dritten Rang in der B-Jugend Niedersachsenliga zurück erobert.

Im letzten Kunstrasenspiel des Winterhalbjahres war die zuletzt deutlich verbesserte U16 aus dem Jugendleistungszentrum des VfL Osnabrück zu Gast. Ein schwerer Gegner, der aufgrund der schwachen Hinserie die Niedersachsenligamannschaft mit Spielern aus der B-Jugendbundesliga immer wieder verstärkt.

Doch davon ließen sich die Göttinger nicht beeinflussen. Von Beginn an nahmen Sie das Heft in die Hand und ließen die Gäste aus Osnabrück über die gesamte Spielzeit kaum zur Entfaltung kommen. Hervorragend durch das Trainerduo Nils Reutter/Jürgen Bock eingestellt, war es insbesondere die taktische Flexibilität des gesamten Teams, die dem Spiel den Stempel aufdrückte. Immer wieder gelang es den Spielern, sich auf den Gegner neu einzustellen und so die ständige Kontrolle über das Spielgeschehen zu behalten. Ingesamt drei verschiedene taktische Systeme brachten die Osnabrücker an diesem Nachmittag zum Verzweifeln.

Dabei war das Kernstück die starke Defensivleistung an diesem Nachmittag. Die Hintermannschaft der Göttinger ließ die Lila-Weißen Angreifer kaum zur Entfaltung kommen. Zu stark war die Zweikampfleistung. Aber auch die Offensive setzte den Gegner früh in seiner eigenen Hälfte unter Druck und zwang ihn zu folgenschweren Fehlern.

In der 25. Minute eroberte Severin Kasimir auf diese Weise kurz vor dem Strafraum der Osnabrücker den Ball und passte wunderbar in die Mitte zum freistehenden Lennart Sieburg. Dieser hatte keine Mühe, den Ball im Tor zu versenken. Die absolut verdiente Führung für die Schwarz-Gelben.

Durch die kraftvolle und schnelle Spielweise verbesserte sich auch die in der letzten Zeit mangelhafte Chancenverwertung der 05er wieder. Wenige Minuten nach der Pause traf Mittelfeldspieler Jannis Wenzel nach einem gut vorgetragenen Angriff nur die Latte.  Severin Kasimir realisierte geistesgegenwärtig die Situation und drückte den Abpraller im Fallen über die Linie. Damit krönte Kasimir seine gute Leistung an diesem Nachmittag mit dem Tor zum hochverdienten 2:0 (48.).

Trotz weiterer guter Chancen von Tom Bornemann und Kürsat Akcay gelang den Schwarz-Gelben erst kurz vor Schluss der Treffer zum 3:0 Endstand. In der Schlussminute schnappte sich Jannis Wenzel den Ball und startete ein starkes Solo durch den Osnabrücker Strafraum. Nachdem er zwei Abwehrspieler einfach stehen ließ verwandelte Wenzel sicher unten links.

Eine Woche nach dem überzeugenden Sieg in Lüneburg konnte sich Trainer Nils Reutter wiederum über die Leistung seiner Mannschaft freuen. Die zuvor unerwartet hohe Heimniederlage gegen Heeslingen hat das Team sehr gut verarbeitet. „Gerade nach dieser deutlich ernüchternden Erfahrung haben die Jungs einen Riesenprozess durchgemacht und sich heute selbst für die tolle Arbeit der letzten zwei Wochen belohnt“, freut sich Reutter.

Nach der Osterpause geht es mit dem Auswärtspiel beim JfV RWD in Diepholz am 2. April weiter. Dann will die U17 der 05er an die guten Leistungen der letzten zwei Spiel anknüpfen und den JfV, der nur knapp hinter den Göttingern liegt, auf Distanz halten.

Hier der Link zum Artikel im GT-Sportbuzzer:

http://goettingen.sportbuzzer.de/b-junioren-niedersachsenliga/artikel/tacklings-zum-rechten-zeitpunkt/21624/35

und zum Artikel in der HNA:

http://www.hna.de/sport/fussball-regional/jugendfussball-niedersachsen-sti248211/jugendfussball-goettingen-a-junioren-verlieren-b-team-siegt-6210764.html

Vielen Dank an beide Zeitungen für die tolle Berichterstattung zum Göttinger Jugendfußball!