U17: Nichts zu holen beim JFV RWD


Das Spiel der U17 in der Niedersachsenliga beim JFV RWD endete trotz deutlicher Leistungssteigerung in der 2.Halbzeit mit einer letztlich verdienten 0:2 Niederlage.

Das Team um das Trainergespann Bock/König hatte in der ersten Halbzeit sichtlich Schwierigkeiten,sich mit den widrigen Bedingungen zurecht zu finden. Nasskaltes Wetter mit starkem Wind und der weiche Naturrasen führte insbesondere in der ersten Halbzeit immer wieder zu Fehlpässen und Schwierigkeiten bei der Ballannahme. Der Jugendförderverein Rehden-Wetschen-Diepholz war bis zu diesem Zeitpunkt den Gästen aus Südniedersachsen in allen Belangen überlegen, entschieden beinahe jeden Zweikampf für sich, hatten Lufthoheit und kamen immer wieder gefährlich vor das gegnerische Tor. Kurz vor und nach der Pause fielen  dann auch konsequenterweise die beiden einzigen Treffer der Begegnung. Erst nach dem 0:2 schien sich die Mannschaft um Kapitän Luca Bock allmählich vom heimischen,wesentlich kleineren Kunstrasenplatz auf die lange nicht praktizierten Platzbedingungen eingestellt zu haben. RWD verteidigte ab diesem Zeitpunkt aber die immer währenden Angriffsbemühingen der Schwarz-Gelben  geschickt und hätte durch Konter das Ergebnis noch deutlicher  gestalten können,während die wenigen Chancen für 05 ungenutzt blieben.

Der Mannschaft bleiben jetzt 2 Wochen Zeit, um im Spiel bei den Freien Turnern Braunschweig zu zeigen, dass sie in der Lage sind, von Spielbeginn an ihr Potential abzurufen und die nächsten Punkte im Kampf um die Meisterschaft einfahren zu wollen.

Es spielten: Marcel Jünke (TW), Luca Bock, Jannis Wenzel, Christos Zlatoudis, Jannik Hartwig, Vedat Kaplan, Daniel Frimpong, Norick Florschütz, Torben Buhre, Luca Vinci, Jan König, Philipp Tedel von Wallmoden, Jonas Winter, Rudi Osmani

 

Jürgen Wenzel

– Teammanager U17 I. SC Göttingen 05 –

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.