U17: Niederlage beim SV Meppen


Foto: © Pförtner

Weiterhin glücklos spielt die U17 des I. SC Göttingen 05 in der Niedersachsenliga. Dabei entwickelte sich in der ersten Halbzeit ein absolut ausgeglichenes Spiel gegen den Tabellenzweiten aus Meppen. Mit guten spielerischen und kämpferischen Mitteln ließen die Göttinger nur wenige Torchancen der Gäste zu, kamen aber selbst auch nur gelegentlich zu Abschlüssen.

In der 12. Minute die beste Möglichkeit für die Heimmannschaft, als Florian Eckermann mit einem langen Pass Pascal Aschenbrandt mustergültig bedient, der den Torwart überlupft und dabei aber knapp am Tor vorbei schießt. Die Gäste aus dem Emsland haben Ihre erste Tormöglichkeit erst in der 18.Minute, als 05-Keeper Handkammer den Schuss aus 10 Metern aber glänzend parieren kann. Kurz vor dem Halbzeitpfiff des gut leitenden Unparteiischen Ficks lässt Handkammer dann einen eher ungefährlichen Torschuss unter den Körper durchrutschen, hat aber Glück, dass der Ball nur den Torpfosten trifft. Mit einem absolut leistungsgerechten 0:0 geht es in die Pause.

Mit Beginn der zweiten Hälfte versuchen die Meppener mehr Druck auszubauen, was ihnen aber nur bedingt gelingt. Das Spiel bleibt über weite Strecken ausgeglichen, und Torchancen bleiben Mangelware. Erst als in der 64. Minute der glänzend aufgelegte Kreißig das Spielfeld ausgelaugt verlassen muss, geht die Ordnung der Göttinger verloren. In der 70. Minute kommen die Meppener über die rechte Seite zu einer guten Flanke in die Mitte, die Demaj mit einem platzierten Kopfball zum 0:1 verwertet. Drei Minuten später tauchen in einem Konter drei Meppener vor dem Göttinger Tor auf, doch der einzige zurückgeeilte 05er Ernst spitzelt dem Stürmer noch den Ball vom Fuß. In der 75. Minute fällt dann doch das 0:2, als die Göttinger wegen der Behandlung eines Verletzten in Unterzahl spielen. Schließlich sieht man in der Schlussphase keinerlei Gegenwehr der Göttinger mehr und es fällt das 0:3. Das Ergebnis fällt viel zu hoch aus, ein Punkt wäre für die U17 der 05er nicht nur möglich, sondern auch hoch verdient gewesen.

Trainerstimme: Bis zur 60. Minute haben wir eine unserer besten Saisonleistungen gezeigt. Am Ende setzte sich der Favorit jedoch verdient durch, weil sie einfach cleverer waren. Wir müssen die positiven Ansätze mit in die nächsten wichtigen Aufgaben gegen Norden und Braunschweig mitnehmen.“

Kader: Handkammer – Orth, Eckermann, Bockelmann, Ernst – Scharf, Kreißig, Ernst, Teuteberg –Aschenbrandt, Mutanda – Eingewechselt: Oppermann, Trotter, Hogreve, Oelze
Tore: 0:1(70.), 0:2 (75.), 0:3 (79.)

B-Jugend des 1. SC 05 unterliegt SV Meppen mit 0:3
Artikel des Göttinger Tageblattes

„Ich muss hier alles alleine machen“, sagt ein völlig frustrierter Torwart Shawn Handkammer. Der 05-Keeper staucht seine Abwehr zusammen, denn gerade hat die B-Jugend mit 0:3 (0:0) gegen den SV Meppen verloren. Es lief nicht gut für die Göttinger am fünften Spieltag der Fußball-Niedersachsenliga gegen die U 17 aus dem Nordwesten. Findet keine Anspielpartner:

Göttingen. In der ersten Hälfte, sogar bis zum ersten Gegentor in der 70. Minute, wurde stark verteidigt und teilweise intelligent nach vorne gespielt.

Die Meppener, Zweiter der Tabelle, kamen gegen die elftplatzierte Elf von Trainer Jan-Philipp Brömsen sogar mächtig ins Hintertreffen: Gute, über die Seiten gespielte Angriffe landeten bei Stürmer Antony-Daryl Mutanda, der sich dann allerdings entweder in der Abwehr des SV verrannte, oder keinen Anspielpartner fand.

Schnell gingen die Meppener danach zum Konter über. Das an diesem Tag unkoordiniert und starr spielende Mittelfeld war für sie kein Hindernis, doch die Abwehr des SC, besonders Außenverteidiger Mathis Ernst, fischte dem Gegner mit robusten Tackles den Ball von den Füßen.

weiterlesen