U17 siegt deutlich mit 3:1 gegen den VFL Oldenburg


Unsere U17 MannscU17 gegen Oldenburghaft gewann am Samstag gegen den Tabellenletzten VFL Oldenburg mit einer zufriedenstellenden Leistung. Der erste Auswärtssieg der Göttinger kann auch darum besonders hoch eingeschätzt werden, da fünf Stammspieler ersetzt werden mussten. Trotz dieser Umstellung sowie ungünstiger Windverhältnisse waren unsere U17 Spieler dominierend.

Auf einem gut bespielbaren Kunstrasenplatz hatten die 05er zunächst mit dem böigen Gegenwind mehr Probleme als mit dem Gegner. Torabstöße fielen teilweise fast senkrecht zu Boden, lange Zuspiele in die Spitze erwiesen sich als schwer berechenbar. In der 7. Spielminute kam es zu der ersten gefährlichen Aktion im Oldenburger Strafraum ausgelöst von Robin Hartwig und Justin Taubert. Tauberts Schuss konnte von einem Oldenburger Feldspieler nur noch mit Zuhilfenahme der Hände im letzten Moment abgewehrt werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte Oelze sicher zum 1:0. Nur zwei Minuten später kommt es zur nächsten großen Chance für die Göttinger. Taubert trifft nach Anspiel von Ernst Gruppe die Latte, wodurch die Gastgeber neues Selbstvertrauen zu gewinnen scheinen. Sie dominieren die folgenden Spielminuten, bis eine verunglückte Flanke windbedingt in der 24. Minute unhaltbar zum 1:1 ins lange Toreck senkt. 05 kommt nur zu gelegentlichen Kontern, scheitert dann aber stets durch schwache Abschlüsse.

In der zweiten Halbzeit kann nun unser Team vom Rückenwind profitieren und das Tempo erhöhen. Mit einem schnell ausgeführten Einwurf von Gruppe und einem schnellen Pass von Taubert auf den freistehenden Aschenbrandt, gelingt den Göttingern das Führungstor zum 2:1. Der Tabellenletzte aus Oldenburg hat nun außer Standardsituation nicht mehr viel entgegenzusetzen. Immer häufiger können die 05er im Mittelfeld Zweikämpfe gewinnen und Ballgewinne erzielen. In der 64. Minute führt ein solcher Ballgewinn dann zu einem Konter über Hartwig, der Taubert in der Spitze schickt. Taubert setzt sich geschickt durch, spielt den Ball zurück auf den mitgelaufenen Hartwig, der dann überlegt zum entscheidenden 1:3 einschießt. Auch eine Zeitstrafe für Hartwig kurz vor Spielende können die Gastgeber zu keinen weiteren Chancen verhelfen. Verdientermaßen kann unsere Mannschaft die ersten drei Auswärtspunkte feiern. Auch Trainer Jan-Philipp Brömsen blickt zufrieden auf den Spieltag zurück: „Der Sieg am Samstag war überlebenswichtig für den Erhalt der Liga. Aber auch die Spieler konnten das notwendige Selbstvertrauen für die kommenden Spielwochen aufbauen.“ Brömsen betont, dass fünf Stammspieler ersetzt werden mussten, zum Teil durch Spieler der C-Jugend. Der Mannschaft gelang trotz der Umstellungen der erste Auswärtssieg. Die Qualität der nachrückenden Nachwuchsspieler, besonders die Leistung von Justin Taubert, lässt also auf eine erfolgreiche Zukunft der Göttinger hoffen.

 

Kader: Kinkelbur – Brose, Oelze, Eckermann, Ernst – Aschenbrandt, Hartwig, Wobst, König – Grupe, Taubert  – Eingewechselt: Scharf, Orth, Mutanda

Tore: 0:1 Oelze (HE/8.), 1:1 (24.), 1:2 Aschenbrandt (48.), 1:3 Hartwig (64.