U17 siegt gegen Braunschweiger Sport-Club Acosta


Das erste Heimspiel im Maschpark diesen Jahres entschied die U17 mit einem 5:2 Sieg für sich. Obwohl die Gäste aus Braunschweig vor dem Spiel im Abstiegskampf drei Punkte mehr auf der Habenseite hatten und Göttinger Trainer Brömsen nach der unnötigen 1:5 Niederlage beim JFV Norden auf ein defensiveres System umstellte, überzeugten die 05er mit einer tollen Leistung.

In den ersten Minuten entwickelte sich bei herbstlichen Witterungsbedingungen ein ausgeglichenes Spiel ohne große Torchancen auf beiden Seiten. Die 05er versuchten tief zu verteidigen und mit schnellen gezielten Kontern zum Erfolg zu kommen, allerdings klappte dies zunächst sehr selten, denn die Fehlerquote im Aufbauspiel war sehr hoch. Die Braunschweiger waren indes durch zahlreiche Standards immer wieder brandgefährlich. So entstand die Führung nach einem Freistoß von Torjäger Maik Dragon in der 14. Minute. Somit war die Taktik der Schwarz-Gelben wieder hinfällig und man musste versuchen die Spielkontrolle zu erlangen – leider mit wenig Erfolg, denn ein erneuter Freistoß von Kasimir landete verdutzt im 05-Gehäuse und das Spiel schien bereits vor der Pause ihre Entscheidung gefunden zu haben. Fortan konnten die Jungs um Kapitän Bockelmann den Schalter umlegen und spielten gefälliger nach vorne. Einen tollen Angriff über die rechte Seite konnte Mathis Ernst mit seinem ersten Saisontor gekonnt zum 1:2 Halbzeitstand verwerten.

In der Pause wechselte Trainer Jan-Philipp Brömsen in der Offensive Orth und Mutanda ein, was sich später als „glückliches Händchen“ erwies. Es war nach dem Wechsel ein ganz anderes Team auf dem Platz – die Zweikämpfe wurden gewonnen, das Spiel nach vorne war gefällig und letztlich erfolgreich. Die Gäste kamen praktisch zu keinen gelungenen Aktionen mehr und die nun sicher amtierende Defensive der U17 fing die Angriffe stets ab. Dann der Auftritt von Niklas Orth – eingewechselt in der 44. Minute- brauchte er genau vier Minuten um einen tollen Konter zum 2:2 abschließen. Aber dem nicht genug, denn auch die beiden Tore zum 3:2 und 4:2, die viel umjubelt waren, erzielte Orth und drehte damit das Spiel in die Richtung seines Teams! Mittlerweile gab Braunschweig auf und 05 spielte, wie selten in dieser schweren Saison, wie aus einem Guss und setzte durch ein Mutanda-Treffer nach 40 Meter Sprint noch das 5:2 drauf. Nach Abpfiff des souveränen Schiedsrichters Corcila war der Jubel groß und man konnte den verdienten zweiten Heimsieg der Rückserie feiern.

Am kommenden Samstag geht es zum TSV Havelse. Es gilt an die gezeigte Leistung anzuknüpfen sodass der noch mögliche Klassenerhalt mit fünf Punkten Rückstand nicht nur eine Illusion bleibt.

Brömsen sagte nach dem Spiel: „Besonders in der zweiten Halbzeit muss ich dem Team ein riesen Kompliment machen. Der Erfolg ist der Lohn der letzten Wochen, denn trotz der schwierigen Tabellensituation liegt die Trainingsbeteiligung bei über 90 % und die Jungs ziehen klasse mit! Mit Sicherheit ist die Chance nicht so hoch den Abstand auf Hannover noch aufzuholen, aber wir werden bis zur letzten Minute alles versuchen.“

Kader: Handkammer – Brose, Bockelmann, Eckermann, Ernst – Kreißig, Hartwig, Hogreve, Scharf – Grupe, Trotter – Eingewechselt: Teuteberg Orth, Mutanda

Tore: 0:1 Dragon (14.), 0:2 Kasimir (30.), 1:2 Ernst (38.), 2:2, 3:2 und 4:2 Orth (49./63./71.), 5:2 Mutanda (79.)