U17: Sieg im Derby bei Sparta


von Jan-Philipp Brömsen

Am Greitweg kam es am vergangen Samstag zum vierten Sieg in Folge für die U17 des I.SC Göttingen 05. Gegen die abstiegsbedrohten Gastgeber gab es für die Trainer Brömsen/Portwich kaum Bedarf ihre Startelf und Einstellung des Teams zu ändern.

Von der ersten Minute merkte man dem Team um den agilen Kapitän Robin Hartwig eine konzentrierte Leistung an und den Willen die Tabellenspitze zu verteidigen. Sparta beschränkte sich von Beginn am aufs Verteidigen mit acht Spielern an und um den eigenen Strafraum. So hatten die 05er zwar gefühlte 80 %-Ballbesitz, der sich zunächst nicht in die möglichen Tore umsetzen lies. Immer wieder geduldige Angriffe über die starken Verteidiger Ernst und Constantinescu brachten die Sparta-Defensive häufig in Schwierigkeiten. Doch auch Sparta versuchte sich nach vorne – nach einem Henze-Fehler entschied Schiri Kühn nicht auf Strafstoß – etwas Glück für die U17. Dann aber lief das Spiel nur noch in eine Richtung – nach einem schönen öffnenden konnte Jakob Teuteberg per sehenswertem Heber über den herausstürmenden Sparta-Keeper die fällige 1:0-Führung erzielen. Fortan stand die Defensive nicht mehr so sicher und es entwickelten sich zunehmend mehr Chancen – ein davon konnte Robin Hartwig nach einem von ihm selbst initiierten Angriff zum 2:0 nutzen. Kurze Zeit später konnte Vijeh Talwar mit seinem 18. Saisontreffer auf 3:0 stellen, was gleichzeitig den Halbzeitstand bescherte.

Auch in der zweiten Hälfte gab es ein wenig verändertes Bild am Greitweg – Sparta war nunmehr bemüht, das Ergebnis weitestgehend in Grenzen zu halten und die Schwarz-Gelben schalteten einen Gang zurück. Allerdings gab es durch konsequente schnelle Spiel über Außen weitere gute Chancen, so konnten Carli Brose mit einem Linkschuss und der eingewechselte Moritz Bartels nach einer schönen Vorlage von Talwar auf 5:0 erhöhen. Einziger Schönheitsfleck war dann der Gegentreffer zum 1:5 nach ein Kopfball im Anschluss an einen gut getretenen Hodzic-Freistoß. Den Schlusspunkt der einseitigen Partie setzte dann Peter Fabisch mit einem gekonnten Chip über den Torwart. 6:1 spiegelte den Klassenunterschied wieder. Dennoch muss man Sparta eine gute kämpferische und stets faire Leistung attestieren.

Für die U17 geht es jetzt zum Pokalhalbfinale nach Goslar und am 09.05.15 geht in der Landesliga mit dem Heimspiel gegen Schöningen weiter.