U17: Tabellenführung nach Sieg gegen JFV RWD


Am Samstag,den 24. September kam es in der B-Jugend-Niedersachsenliga zum letzten mal in diesem Jahr zum Spiel auf Naturrasen im heimischen Maschpark.

Dass es in diesem Spiel um viel ging merkte man den 22 Akteuren auf dem Spielfeld sofort an. Immerhin hatte unsere U17, die sich durch 3 Siege in Folge den zweiten Tabellenplatz erarbeitet hatte, den bis dato Tabellenersten aus JFV Rehden-Wetschen-Diepholz zu Gast.

Nach zerfahrenem, hektischem Beginn mit vielen Zweikämpfen im Mittelfeld erarbeiteten sich die Schwarz-Gelben die ersten Chancen. Nachdem Tom Bornemann in der 27. min nach klugem Pass von Jannis Wenzel das Ziel noch knapp verfehlte, war es 2 Minuten später dann Jannis selbst, der mit einigen Körpertäuschungen die gesamte gegnerische Abwehr düpierte, zu guter Letzt sogar den Torwart tunnelte und den 1:0 Führungstreffer markierte.

Nach der Pause zogen sich die Göttinger mehr und mehr in die eigene Hälfte zurück und ließen immer wieder Schüsse der Gegner aus der 2. Reihe zu bis man in der 46. Minute durch einen abgefälschten Schuss den 1:1 Ausgleichtreffer hinnehmen musste.

Dass diese Jungs mit Rückschlägen umgehen können zeigte sich aber schon 2 Minuten später. Ähnlich wie man in Hildesheim einen 0:2 Rückstand noch in ein 4:2 ummünzen konnte, wurde fast im Gegenzug die ein-Tore Führung wieder hergestellt. Tom Bornemann nutzte geistesgegenwärtig einen Abpraller des Diepholzer Schlussmannes nach strammem 20-Meter Schuss von Kürsat Akcay, um aus kurzer Distanz unhaltbar zum 2:1 zu verwandeln.

In der Folge erhöhte der JFV den Druck und drängte auf den erneuten Ausgleich, während das Team von Cheftrainer Torsten Burkhardt tief verteidigte und sich auf schnelle Konter konzentrierte.

In der Schlussphase brachten mehrere Standardsituationen Gefahr für das Göttinger Tor, welche entweder durch den sicheren Keeper der Göttinger, Marcel Jünke, oder die gut gestaffelte Abwehr vereitelt werden konnten.

So war es Rudi Osmani, der quasi in der Schlussminute durch einen langen Pass Tom Bornemann auf die Reise schickte, welcher nach scharfer Hereingabe von der rechten Seite den mitgelaufenen Luca Vinci suchte und den gegnerischen Abwehrspieler zum Eigentor zwang.

Wenn in den kommenden Auswärtsspielen gegen den BV Cloppenburg und Eintracht Braunschweig an die Moral, die Disziplin, den Kampfeswille und die hohe Laufbereitschaft der vier letzten Partien angeknüpft werden kann, sollte die Tabellenführung noch einige Spieltage verteidigt werden können.

 

Jürgen Wenzel

(Teammanager U17)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.