15. September 2015 · Kommentare deaktiviert für U17 Vorstellung · Kategorien: News

Im Folgendem die Vorstellung von unseren U17-Spielern, die hoch motiviert am heutigen Dienstag im Conti-Pokal gegen Hannover 96 antreten.

Verteidiger U17

11917476_918697338205556_4840209043108240363_n

Mathis Wobst – Jahrgang 1999
„Meine großen Stärken sind meine Schnelligkeit und die Spielübersicht. Der Leistungsfußball bietet mir ein Ausgleich zum Schulalltag. Auch wenn bei mir die Bildung vorgeht, möchte ich auch später leistungsorientiert Fußballspielen.“

Jonas Müller – Jahrgang 1999
„Ich bin ein Teamplayer! Der Erfolg mit meiner Mannschaft steht bei mir im Mittelpunkt. Wenn man für einander arbeitet hat man auf diesem Level Erfolg und mit dem Erfolg kommt der Spaß!“

Kevin Hühold – Jahrgang 1999
„Dank meines Ehrgeizes und meiner Willensstärke kann ich immer 100 % geben. Ob im Training oder im Spiel. Nur so kann ich mein langfristiges Ziel, weiter hochklassig Fußball zu spielen, erreichen.“

Luca Bock – Jahrgang 2000
„Meine schnellen Spieleröffnungen ermöglichen es uns, den Gegner immer wieder unter Druck zu setzen. Ich möchte auch in Zukunft auf einem hohen Leistungsniveau Fußball spielen!“

Niklas Neumann – Jahrgang 1999
„Mein gutes Stellungsspiel und meine Spielübersicht kommt mir und meinem Team zugute. Mir macht es besonders Spaß hochklassig zu spielen. Hoffentlich auch in Zukunft.“

Jan König – Jahrgang 2000
„Mein gutes Passspiel ist meine große Stärke! Fußball macht mir einfach Spaß und ich möchte auch weiter leistungsorientiert spielen!“

Stejpan Brcina – Jahrgang 2000
„Meine Schnelligkeit und Kopfballstärke kommen mir im Spiel immer wieder zugute. Ich wünsche mir für die Saison einen erfolgreichen Verlauf und auch für das Spiel am Dienstag möchte ich natürlich gewinnen!“

Mittelfeldspieler der U17

Vorstellung Mittelfeld U17

Sören Boy – Jahrgang 1999
„Mich zeichnet meine Ballsicherheit aus! Gerade auf der Position des 6ers ist immer Gegnerdruck da, sobald ich den Ball habe. Für mich steht im Vordergrund, dass ich mich stetig individuell verbessere. Nur so trage ich dazu bei, dass wir möglichst jedes Spiel gewinnen!“

Jannis Wenzel – Jahrgang 2000
„Ein sicheres Passspiel erspart es mir, in unnötige Zweikämpfe gehen zu müssen. So kann ich meine Teamkollegen immer gut in Szene setzen. Für mich steht der Erfolgt meines Teams im Mittelpunkt aber natürlich will ich mich auch individuell weiterentwickeln.“

Jan Chmilewski – Jahrgang 1999
„Mit meiner Schnelligkeit und Spielübersicht bin ich dem Gegner immer einen kleinen Schritt voraus. Ich möchte auch in Zukunft weiter leistungsorientiert Fußballspielen. Hierfür muss ich weiter hart an mir arbeiten.“

Moritz Bartels – Jahrgang 1999
„Meine große Stärke liegt im Dribbling! Ich arbeite immer hart an meiner Technik. Nur so kann ich mich weiter verbessern und Spaß am Fußball haben.“

Nolik Schmidt – Jahrgang 1999
Infos folgen!

Jakob Synofzik – Jahrgang 1999
„Wenn es in den Zweikampf geht, kann ich meine große Stärke ausspielen. So leicht lasse ich mir den Ball nicht abnehmen und wenn ich ihn nicht habe, dann hole ich ihn mir! Ich habe einfach Spaß am Fußball und hoffe, dass das auch weiterhin so bleibt!“

Noah Tacke – Jahrgang 2000
„Mit guter Spielübersicht gelingt es mir, besser positionierte Mitspieler ins Spiel zu bringen. Als Team ist es einfacher zu Gewinnen und zu glänzen. Ich möchte mich aber natürlich auch individuell immer weiterentwickeln!“

Stürmer der U17

11227035_920556194686337_6756270654107469886_n

Robin Blumenstein – Jahrgang 1999
„Durch meine Beidfüßigkeit kann ich aus fast allen Lagen abschließen. Ob der Ball nun auf dem Linken oder Rechten liegt ist dabei total egal. Für mich geht es darum, mich immer weiter individuell zu verbessern und Fehler abzustellen.“

Kurcat Akcay – Jahrgang 2000
„Eine schnelle sowie enge Ballan- und mitnahme sind im Dribbling vor dem Tor entscheidend und meine Stärke. Ich möchte mit meinem Team auch die kommende Runde im Conti Pokal überstehen und in der Liga oben mitspielen!“

Tom Bornemann – Jahrgang 2000
„Im Antritt bin ich den meisten meiner Gegenspieler überlegen. Das ermöglicht es mir leichter zum Torabschluss zu kommen. Für mich steht der Erfolg mit dem Team im Mittelpunkt! Für meine eigene Zukunft hoffe ich, dass ich weiter hochklassig Fußball spielen werde!“

Vadim Weidenmeier – Jahrgang 2000
„Im Eins gegen Eins habe ich meine große Stärke! Ich lasse den Gegner nicht so leicht an den Ball kommen. Warum ich Fußball spiele ist ganz einfach: Weil es mir Spaß macht!“

Severin Kasimir – Jahrgang 1999
„Meine Stärke ist das Körperbetonte Spiel! Mit dieser Spielweise kommen die wenigsten Gegenspieler zurecht. Ich hoffe das wir eine erfolgreiche Saison spielen und wir uns geschlossen weiterentwickeln können!“

Über den Autor: Florian Flügel

Kommentare geschlossen

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien