U19 eiskalt bei Arminia Hannover!


SV Arminia Hannover – I.SC Göttingen 05 1:4 (1:1)
Mit einem verdienten 4:1 (1:1) Erfolg beim SV Arminia Hannover gelingt der U19 des I.SC Göttingen 05 der Sprung auf den vierten Tabellenplatz der Niedersachsenliga. Zudem bilden die 05er mit nun 23 Treffern aus 8 Spielen den derzeit stärksten Sturm der Liga!
Dabei taten sich die Göttinger zunächst schwer auf dem rutschigen Rasenplatz des Rudolf-Kalweit-Stadions in Hannover-Bult. Bereits in der 3.Minute landete ein missglückter Klärungsversuch beim Stürmer der Gastgeber, der mit dem Ball in den Strafraum ging und unfair gebremst wurde. Der fällige Elfmeter führte zur frühen Führung der Arminia. Erst nach 20 Minuten dagegen die erste gefährliche Offensivsituation der Göttinger, als der Ball über die rechte Seite durch Ernst und König schnell nach vorne gebracht wurde, und dann Aschenbrandt den hereingebrachten Ball nur knapp neben das Tor setzte. Kurz darauf fiel dann doch noch der Ausgleich, als Teuteberg den Ball im Mittelfeld abfing, auf Aschenbrandt spielte und dieser dann auf der rechten Seite den völlig freistehenden Maximilian König sah, der den Ball eiskalt am Armina-Keeper vorbei ins Eck schob. Von nun an bekam der Gast das Spiel deutlich besser unter Kontrolle, und weitere Chancen durch Kreissig nach schöner Kombination über rechts und König mit sehenswerte Ballannahme und knallhartem Schuß auf den Torwart schlossen sich an. Arminia Hannover dagegen war nur noch bei gelegentlichen Standardsituationen gefährlich.
Zur zweiten Hälfte stellte das 05er Trainergespann Brömsen/Leunig die Mannschaft etwas um und bewies mit Einwechselungen ein glückliches Händchen. So führte einer der ersten 05-Angriffe zum ersten und einzigen Eckball für die Göttinger. Maximilian König servierte punktgenau auf den zur Halbzeit eingewechselten Paul Oelze, der den Ball routiniert per Kopfball zur 2:1 Führung ins Tor beförderte. Die Gäste blieben über die gesamte zweite Hälfte spielbestimmend und erspielten sich weitere Chancen. Während Aschenbrandt in der 64. Minute alleine vor dem Torwart den Ball nicht im Tor unterbringen konnte, machte er es zwei Minuten später besser, lupfte den Ball zu Raul Lora-Moreno, der unbedrängt die 3:1 Führung erzielen konnte. In der 74. Minute dann ein starker Ballgewinn im Mittelfeld durch Kreissig, der Hogreve steil nach vorne schickte. Hogreve legte den Ball quer auf den frei stehenden Lora-Moreno, dem problemlos mit dem 1:4 sein zweiten Treffer und damit die Entscheidung gelang. Hannover konnte kaum noch offensive Akzente setzen, die Göttinger waren meist schneller am Ball und gewannen mehr Zweikämpfe, so dass die drei Punkte sicher mit nach Hause genommen werden konnten. Belohnung ist derzeit Platz in der Liga – am kommenden Sonntag kommt dann der Tabellenführer JFV A/O/H nach Göttingen!
Trainerstimme: ‚Die ersten 20 Minuten waren wir überhaupt nicht auf dem Platz und hatten gar keinen Zugriff auf Spiel und Gegner. Nach dem Ausgleich legten die Jungs den Schalter um und spielten insbesondere in der zweiten Halbzeit klasse Konterfußball! Jetzt gilt es den Schwung mit in die nächsten drei folgenden Heimspiele in Weende mitzunehmen.

 


Tore: 1:0 Preie (3/EM), 1:1 König (25.), 1:2 Oelze (48.), 1:3 / 1:4 Lora-Moreno (66./74.)
SC Göttingen 05: Henze – Jühne D, Andrecht, Hartwig, Ernst, Teuteberg, Kreissig, Frölich, Hogreve, Aschenbrandt, König – Eingewechselt: Lora-Moreno, Oelze, Scharf, Constantinescu

Arminia3Ariminia2Ariminia1Arimina