10. April 2016 · Kommentieren · Kategorien: Jugend, News, U19

U19 mit guter Leitung – nur keine Punkte!

Auf der wunderschönen Anlage am Kennelweg musste die U19 zu ihrem zweiten Auswärtsspiel der Rückrunde antreten. Nach der schwachen zweiten Halbzeit gegen Goergsmarienhütte wollte das Team eine andere Leistung zeigen. Die Gastgeber haben allerdings in der Rückserie bisher alle Spiele gewonnen und galten somit als Favorit.

Von Beginn an merkte man dem Eintracht-Nachwuchs von Trainer Teichmann an, dass sie dieses Spiel unbedingt gewinnen wollten. Die 05er zunächst noch etwas unsortiert und mit Problemen beim eigenen Spielaufbau. In dieser Anfangsphase hatten die Schwarz-Gelben etwas Glück, dass noch die Null stand. Folglich dann in der 22. Minute die Eintracht Führung. Jetzt schien das Team um Kapitän Robin Hartwig aufzuwachen und waren nun deutlich mutiger im Spiel nach vorne. Die Härte im Spiel nahm zu und der nicht immer sichere polnische Austausch-Schiedsrichter griff in dieser Phase wenig durch. Nach einem schönen Angriff über die rechte Seite konnte eine König-Flanke nunmehr Kevin Degenhardt ins Zentrum bringen und Daniel Jühne konnte per Kopf den mittlerweile nicht unverdienten Ausgleich erzielen. Auch Nico Krenzek und Maxi König hatten noch zwei weitere ordentliche Chancen, jedoch ging es mit einem 1:1 in die Halbzeit.

Nach dem Wechsel stellten die Trainer Brömsen/Leunig ihr System etwas um und Timo Scharf sollte die Offensive verstärken. 05 konnte weiterhin mit schnellen Angriffen die BTSV-Defensive das ein oder andere Mal in Bedrängnis bringen. Das Tor erzielten jedoch die Gastgeber zum 2:1. Leider nahmen auch die Nickligkeiten weiter zu und einige Tätlichkeiten wurden nicht gesehen oder nicht geahndet. Leider präsentierte sich hier die U18 aus Braunschweig nicht wie ein Team aus einem NLZ. Fußballerisch ging es mit einer Top-Chance von Michel Constantinescu zum 2:2 weiter. Leider ging sein Abschluss knapp am linken Pfosten vorbei. Die 05er drückten auf den Ausgleich und Simon Frölich hatte ebenfalls zwei gute Chancen. Fast im Gegenzug jedoch die Vorentscheidung mit dem 3:1. Positiv, dass die Jungs nicht aufgaben und die letzten zehn Minuten noch einmal alles versuchten. Nach einem Pfostenschuss von König, konnte Degenhardt trocken aus 14 Metern das 2:3 erzielen. In der Schlussminute, nachdem das Team alles auf eine Karte gesetzt hatte, führte ein Konter zum Strafstoß und zur roten Karte für Mathis Ernst, der ansonsten jedoch eine gute Leistung zeigte.

Am Ende hieß es dann 4:2. Sicherlich ist der Sieg der Braunschweiger insgesamt so in Ordnung – in Phasen waren die 05er jedoch gleichwertig und hätten mit ein wenig Glück im Abschluss auch einen Punkt mitnehmen können.

Trainerstimme: ,,Wir sind heute ganz anders aufgetreten, als noch letzte Woche in der zweiten Halbzeit gegen Hütte! Die Mannschaft funktioniert als Team und hat trotz der Niederlage eine ordentliche Leistung gezeigt. Am kommenden Samstag gegen BSC werden wir uns für die harte Arbeit dann belohnen!“

05 U19: Henze – Ernst , Hartwig, Andrecht, Brose, – Kreißig, Jühne D,  Jühne P,  König, Degenhardt – Krenzek,

Eingewechselt: Frölich, Constantinescu und Scharf

Über den Autor: Jan-Philipp Brömsen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien