Bartels und die Aufholjagd der U19!

Das dritte Saisonspiel bescherte dem Team der U19 das zweite Auswärtsspiel in Folge – diesmal beim Mitfavoriten um den Aufstieg in Heeslingen. Die Vorzeichen waren etwas besser als noch im Auswärtsspiel in Meckelfeld, dennoch fehlten weiterhin sechs Spieler vom Kader, sodass die Trainer Brömsen/Leunig erneut kräftig umstellen mussten. In einem temporeichen und intensiven Spiel mit sehr vielen Torchancen wurden die 05er für die ihre gute Leistung mit dem ersten Punktgewinn belohnt.

Von Beginn zeigten jedoch die sehr ambitionierten Gastgeber mit schnell vorgetragenen Angriffen einen sehr guten Start in die Parte und kamen nach einer Ecke und dem unglücklichen Eigentor von Kapitän Hartwig zum Führungstreffer. Die U19 war bis dato noch nicht richtig im Spiel, konnte jedoch durch die sehr kluge taktische Ausrichtung immer besser in Partie finden. Immer wieder Balleroberungen im Zentrum und das zielstrebige Spiel in die Spitze stellten die Gastgeber vor Probleme. Einen dieser Angriffe konnte Moritz Bartels mit einem Schuss aus 8 Metern zum 1:1 nutzen. Fortan waren die Schwarz-Gelben das bessere Team und die erneut umfunktionierte Viererkette bekam zunehmend weniger Arbeit. Einen schönen Angriff konnte Pomper mit einem Pfostentreffer abschließen. Eine mittlerweile starke Leistung des Teams, was auch die Mehrzahl an Zweikämpfen gewann, aber auch spielerisch überzeugte. Wie es jedoch dann kommen musste – ein schneller Angriff über die rechte Seite und aus abseitsverdächtiger Position konnte der JFV auf 2:1 stellen. Damit ging es auch in die Pause – unverdiente Führung.

Die Jungs und Trainer Brömsen hatten sich in der Halbzeit einiges vorgenommen und mit entsprechender Motivation startete die zweite Halbzeit. Leider begann diese wieder äußerst unglücklich, denn durch Fehler im Aufbauspiel konnten A/O/H auf 3:1 stellen. Die Partie schien entschieden zu sein, aber heute zeigte das Team eine tolle Moral und spielte weiter mutig nach vorne und nutzte die Fehler der nicht immer sicher wirkende Defensive der Gastgeber. Der starke Moritz Bartels konnte per Kopf den schnellen Anschluss erzielen und auch sein Sturmpartner Moreno traf fünf Minuten später ebenfalls per Kopf zum verdienten Ausgleich. Jetzt merkte man, dass die Partie gekippt wurde und erneut Moreno hatte die dicke Chance zur Führung, scheiterte jedoch am Torwart. Fast im Gegenzug dann wieder die Gastgeber in extrem spannenden Spiel. Einen Fernschuss konnte Henze noch parieren, aber im Nachschuss stand es wieder 4:3! Wahnsinn! Aber an diesem Tag musste sich die U19 für einen geilen Fight einfach belohnen. Dann wieder Bartels im Strafraum, schirmt den Ball clever ab und wird gefoult – Elfmeter! Olli Pomper schnappt sich den Ball und versenkt den Ball eiskalt zum 4:4! Ein geiler Abschluss eines irren Fußballspieles, deren Besuch die ca. 40 Zuschauer nicht bereut haben werden.

Insgesamt ein gerechtes Ergebnis, obwohl die 05-Gegentore allesamt unnötig waren, dennoch mit vielen starken offensiven Aktionen, die Mut machen für die nächsten Wochen! Im nächsten Heimspiel gegen Laxten soll dann der erste Heimsieg perfekt gemacht werden.

Tore:

1:0 Eigentor Hartwig (11.), 1:1 Bartels (17.), 2:1 Fahrner (40.), 3:1 Austermann (48.), 3:2 Bartels (51.), 3:3 Moreno (54.), 4:3 Buchholz (77.), 4:4 Pomper (Strafstoß/84.)

 

Moritz Bartels, 23.12.1999

Moritz Bartels, 23.12.1999

Über den Autor: Jan-Philipp Brömsen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien