26. Oktober 2015 · Kommentare deaktiviert für Unglückliche Niederlage der U19 in Lohne · Kategorien: News

BW Lohne – I.SC Göttingen 05 4:3 (1:1)

Nicht gelohnt hat sich der samstägliche Ausflug der U19 des SC Göttingen 05 zum Niedersachsenliga-Auswärtsspiel in Lohne. Nach guter Leistung unterlag sie mit 3:4 (1:1), spielte allerdings lange Zeit in Unterzahl und war dabei die technisch stärkere Mannschaft mit mehr Spielanteilen sowie mehr und besseren Torchancen.

Nach kurzem Abtasten kamen die 05er besser ins Spiel und erarbeiten sich gute Torchancen. Nachdem Maximilian König in der 15. und Yannick Hogreve in der 19. Minute mit hochkarätigen Chancen aus aussichtsreicher Position noch gescheitert waren, traf Nicolas Grupe nach schöner Kombination mit einem Schlenzer ins obere Eck zum 0:1 (21.). Es folgte ein weiteres Offensivfeuerwerk der Gäste, bei dem die Defensive der Lohner ein ums andere Mal in Verlegenheit gebracht wurde. Beste Chancen ergaben sich dann in der 31. Minute, als zunächst ein Freistoß von Timo Scharf gegen den Pfosten prallte, und danach ein abgefälschter Schuss von Laurens Kreißig die Torlatte traf. Wie aus dem nichts kamen die Gastgeber kurz vor der Pause zum schmeichelhaften Ausgleich, als nach überflüssigem Freistoß über die rechte Angriffsseite der Stürmer plötzlich frei vor dem Tor auftauchte (43.) und Keeper Henze keine Chance ließ.

Dramatik dann gleich zu Beginn der zweiten Hälfte. Zunächst kam Maximilian König nach schöner Hereingabe von Timo Scharf aus Nahdistanz bedrängt zum Abschluss, doch der Lohner Keeper kann sich auszeichnen (48.). In der 51. Minute dann eine Schlüsselszene des Spiels, als Patrick Jühne als letzter Mann seinen enteilten Gegenspieler im Strafraum zu Fall brachte und dafür einen Platzverweis kassierte. Den fälligen Strafstoß verwandelten die Gastgeber zum 2:1. Nur zwei Minuten später in der 54. allerdings eine wesentlich umstrittenere Szene, als der Gegenspieler von Luca Andrecht ebenfalls im Strafraum zu Boden ging und der Schiedsrichter wieder zum Elfmeterpunkt zeigte.
Das 3:1 stellte den Spielverlauf annähernd auf den Kopf, doch die 05er hatten die Antwort postwendend parat. Erneut zwei Minuten später bediente Laurens Kreißig Maximilian König in der Spitze, der den Ball technisch stark verarbeitet und zum 2:3 verwandelte. Die Göttinger machten weiter Druck, spielten schnell und technisch stark, so dass die Unterzahl kaum auffiel. In der 78. Minute allerdings fanden die Gastgeber dann doch eine Lücke in der Abwehr, und trafen wenig bedrängt zum 4:2. Doch direkt im Gegenzug kamen die 05er erneut zum Anschlußtreffer, als Maximilian König nach Doppelpass mit Raul Lora-Moreno seinem Gegenspieler wie so oft enteilte und den Ball überlegt am Torwart zum 3:4 einschob. 05 blieb das bessere Team und kam trotz Unterzahl zu weiteren Chancen, doch es fehlte einfach etwas Glück. Trotz der Niederlage darf man sich nach dieser Leistung als moralischer Sieger fühlen, auch wenn es dafür keine Punkte gibt.

Trainerstimme: „Wir heute leider in der ersten Halbzeit das Spiel nicht entschieden. Zahlreiche Chancen konnten wir nicht nutzen. Das ist der einzige Vorwurf an meine Mannschaft. Ansonsten war es einer der besten Auftritte dieser Saison, der nicht belohnt wurde. Sonntag gegen Hildesheim gilt es daran anzuknüpfen – dann bin ich mir sicher, dass wir wieder drei Punkte holen.“

Tore: 0:1 Grupe (21.), 1:1 / 2:1 / 3:1 / 4:2 Von-Grafen (43./52.EM/54.EM/78.), 3:2 / 4:3 König (56./79.)

SC Göttingen 05: Henze – P. Jühne, Andrecht, Hartwig, Ernst, Scharf, D.Jühne, Frölich, König, Grupe, Hogreve – Eingewechselt: Kreißig, Lora-Moreno, Aschenbrandt, Constantinescu

Über den Autor: Florian Flügel

Kommentare geschlossen

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien