Vier Neuzugänge für die Rückrunde


Wir freuen uns sehr, dass wir Ihnen heute bekannt geben dürfen, dass die Elf von Trainer Martin Wagenknecht qualitativ und quantitativ verstärkt wird. Nach zahlreichen Abgängen, die überwiegend berufs- und studienbedingt sind, ist es zwingend erforderlich, den Kader der Herrenmannschaft in der Spitze und in der Breite zu ergänzen. Daran arbeiten die Verantwortlichen seit Wochen mit Hochdruck.

Vom ASD Asca aus Italien hat sich der 21-jährige Federico Cincinelli den 05ern angeschlossen. Der sympathische Italiener studiert in Göttingen und ist ein spielstarker, ballsicherer Innenverteidiger, der über ein sehr gutes Stellungsspiel verfügt. Wir gehen davon aus, dass er die Defensive stabilisiert und auch in der Spieleröffnung seine Stärken einbringen wird. In Italien spielte Federico in der fünft- und sechshöchsten Spielklasse.

Aus Spanien kommt der nächste Neuzugang der Schwarz-Gelben, der 23-jährige Ninbal Foukouh Nyantha. Er ist defensiv vielseitig einsetzbar und ein wahrer Modellathlet. Neben seiner physischen Stärke verfügt der Neuzugang vom A.D. Orcasitas auch über eine sehr gute taktische Ausbildung der spanischen Fußballschule, sowie über eine exzellente Spielübersicht. Der stets lächelnde Vorzeigeathlet ist für die Wagenknecht-Elf ab dem 01.01.2015 spielberechtigt.

Von dem hessischen Gruppenligisten SG Bornheim kommt Claudio Mielke Espinosa zum SC 05. Der 19 Jahre junge Offensiv-Allrounder absolviert derzeit sein FSJ bei der BG Göttingen und spielte in der Jugend u.a. für Kickers Offenbach. Claudio hat seine Stärken in der Offensive und macht im Training einen hervorragenden fußballerischen Eindruck, insbesondere im Offensivzweikampf. Espinosa gilt als perfekter Torvorbereiter, er bereitete in der vergangenen Spielzeit 22 Treffer vor.

Der vierte Neuzugang des I. SC 05 ist ein in Göttingen bekannter, der 25-jährige Torwart Clemens Zöllner, zuletzt Sparta Göttingen. Nach seinem Kreuzbandriss  hat Clemens aktuell seine Reha Maßnahmen weitgehend beendet und wird zum Trainingsstart im Januar mit vollen Kräften zur Verfügung stehen. Der Jura-Student war in der abgelaufenen Spielzeit einer der stärksten Bezirksliga-Keeper der Region und gilt als moderner, mitspielender Keeper.

Die Verantwortlichen der Oberliga-Mannschaft sind davon überzeugt, dass alle vier Neuzugänge sportlich und menschlich Verstärkungen sein werden. Derzeit werden Gespräche mit weiteren potentiellen Neuzugängen geführt. Das Ziel ist es nach der Winterpause eine wettbewerbsfähige Mannschaft zu haben und schon jetzt die Weichen für eine erfolgreiche Spielzeit 2015/2016 zu stellen.