1. Herren: Änderung im Trainerteam zur Saison 2019/20

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit dieser Mitteilung wird bekannt gegeben, dass es zur Saison 2019/2020 eine Veränderung bei der Besetzung des Traineramtes der 1. Herren geben wird.

Gerbi Kaplan

Gerbi Kaplan wird kommende Saison nicht mehr Trainer unserer 1. Herrenmannschaft sein. Der Grund dafür ist die noch ungewisse berufliche Zukunft von Kaplan, welcher nach seinem erfolgreichen Lehramtsstudium zurzeit das Referendariat absolviert. Wo er im Anschluss seine Lehrertätigkeit fortführen kann ist leider noch nicht absehbar. Der Trainerposten ist eine Schlüsselposition bei jedem Mannschaftssport. Bei den bereits laufenden Planungen zur kommenden Saison stellte sich heraus, dass die berufliche Ungewissheit eine frühzeitige Planung erschwert. Daraufhin gab Kaplan mit dem Hinweis auf das Wohl des Vereins und dessen Handlungsfähigkeit den Trainerposten für eine mögliche Neubesetzung frei. Für das uneigennützige und umsichtige Verhalten Kaplans möchte sich der Verein an dieser Stelle noch einmal ganz besonders bedanken. Ebenso für die gute Arbeit als Spieler und Trainer seit seiner Rückkehr zum Verein in der Saison 2017/2018, in welcher er als Trainer und Spieler maßgeblich am direkten Wiederaufstieg in die Landesliga beteiligt war.

Der Verbleib Kaplans im Verein ist keinesfalls ausgeschlossen, wird jedoch erst zu einem späteren Zeitpunkt entschieden werden können. Zunächst liegt der Fokus auf dem Start der aktuellen Landesligasaison nach der Winterpause und eine hoffentlich erfolgreiche Rückrunde.

Gibt ab 2019/20 bei den Herren den Ton an: Steffen Witte

Das Trainerteam um Philipp Käschel wird kommende Saison vom aktuellen U17-Trainer Steffen Witte ergänzt werden. Der Verein ist froh den Posten mit einem Trainer aus den eigenen Reihen besetzen zu können. Eine Integration der erfolgreichen Jugendarbeit in die Herrenabteilung ist für den Verein ein wichtiges Anliegen. Witte besitzt die B-Lizenz und bringt außer der Trainertätigkeit im Verein Erfahrungen aus den Nachwuchsleistungszentren der Bundesligisten Hannover 96 und VFL Wolfsburg mit. Er durchlief dort als Spieler verschiedene Stationen und wurde sowohl in der B-Junioren als auch in der A-Junioren Bundesliga eingesetzt und 2016 mit Hannover sogar A-Jugend DFB-Pokalsieger. In Göttingen absolviert er zur Zeit ein Medizinstudium an der Georg-August-Universität. Der Vorstand ist davon überzeugt mit dem21-jährigen einen geeigneten Nachfolger für Kaplan gefunden zu haben.

Göttingen, 20.02.2019

Der Vorstand
1.SC Göttingen 05 e.V.

Das könnte Dich auch interessieren …

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien