U19 gelingt Befreiungsschlag mit 7:4 gegen Heeslingen

Die U19 Niedersachsenligamannschaft des I. SC Göttingen 05 hat mit einem 7:4 Heimsieg gegen den Tabellenvierten JFV A/O/Heeslingen im heimischen Maschpark wichtige 3 Punkte im Kampf um den Klassenerhalt eingefahren und seine aufsteigende Form eindrücklich unter Beweis gestellt.

Kapitän Jonah Wenzel führt die 05er aufs Feld

Gepuscht durch eine gute Vorbereitung und einer emotionalen Kabinenansprache von Trainer Jürgen Bock überrollten die 05er die erst sehr spät angereisten Gäste aus dem Emsland zu Beginn der Partie förmlich und führten bereits nach 27 Minuten mit 6:1. Den Reigen eröffnete Hebun Kaplan schon in der 6. Minute. Edward Obilici stellte eine Minute später geistesgegenwärtig aus dem Gewühl heraus auf 2:0 und Joschua Fritsch düpierte weitere 4 Minuten später mit einem sehenswerten Alleingang die gesamte Hintermannschaft der Gäste zur frühen 3:0 Führung. Ein Fehler im Spielaufbau nutzte Heeslingen dann 10 Minuten später zum 3:1 Anschlusstreffer. Die 05er ließen sich dadurch aber nicht aus dem Tritt bringen, agierten mit hohem Pressing und brachten so Heeslingen ein uns andere mal in Verlegenheit. Als noch nicht einmal 30 Minuten gespielt waren, alle drei Torschützen erneut erfolgreich waren und die Hausherren auf  6:1 stellten schien das Spiel bereits entschieden. 05 verteidigte an der Mittellinie, vergaß für einen  Moment mit wem man es zu tun hatte und wurde klassisch überspielt. Den allein aufs Tor zulaufende Heeslinger Stürmer konnte der bis dahin gut aufgelegte Keeper Paul Götze nur durch ein Foul stoppen und kassierte als letzter Mann folgerichtig die Rote Karte. Trainer Jürgen Bock blieb danach nichts anderes übrig, als den offensiven Mika Scheide vom Platz zum nehmen und Ersatzkeeper Luca Djuren einzuwechseln. Noch vor der Pause nutzen die Gäste dann die kurzzeitige Unordnung in den Reihen der Schwarz-Gelben und verkürzten auf 2:6.

Edward Obilici beim Freistoß und war mit 2 Toren erfolgreich

Beflügelt durch den Platzverweis und den Treffer kurz vor dem Pausenpfiff kam Heeslingen sehr entschlossen aus der Kabine und 05 hatte in dieser Phase sichtlich Mühe die numerische Unterzahl zu kompensieren.  Der Heeslinger Luca-Liam Dosse hatte bereits die ersten beiden Treffer für die Gäste erzielt und machte mit seinem 3. und 4. Tor die Partie ab der 73. Minute noch mal spannend. Schwarz-Gelb musste in dieser Phase mit Mann und Maus verteidigen, konnte sich jedoch Stück für Stück aus der Umklammerung lösen und fand zurück ins Spiel. Als der erneut überragend agierende Anton Böke in der 88. Minute nach Vorarbeit vom bärenstarken Dosdar Akay das 7:4 erzielte war diese bemerkenswerte Begegnung entschieden.

Dosdar Akay machte ein starkes Spiel

Mit den 4 nicht wirklich eingeplanten Punkten aus den letzten beiden Spielen hat sich die U19 eine gute Ausgangsposition für die wichtigen Partien gegen Lupo Martini Wolfsburg und Verden erarbeitet und hat nun gute Chancen mit einer vergleichbaren Leistung aus eigener Kraft die Abstiegsränge zu verlassen.

Es spielten: Paul Götze (TW), Luca Djuren (TW), Dosdar Akay, Hindulo Conteh, Jonah Wenzel, Edward Obilici, Hebun Kaplan, Mika Scheide, Erkan Coscun, Joschua Fritsch, Dilsad Kaplan,  Anton Böke, Carlos Klingbiel, David Owusu, Clovis Fon,

Das könnte Dich auch interessieren …

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien