U12 mit 5:1 Erfolg gegen die SVG

3 Spiele an 3 Tagen = 2 Siege und 1 Niederlage gegen den älteren Jahrgang des SV Neuhof Harztor

Sonntag: 06.09.2020

Spielort: BSA Weende

Anpfiff: 12:00

U12 SCW / 05 gegen SVG Göttingen   5:1(3:0;2:1)

Nachdem man am Samstag in den Harz reiste und dort spielerisch mithalten konnte aber in Richtung Strafraum die körperliche Überlegenheit des Gegners einfach zu groß war ging das Spiel verloren. Trotzdem nahmen die Spieler wichtige Erfahrungen mit und das Team hatte den beweis das man spielerisch mithalten kann und wenn man die eigenen Stärken ausnutzt sogar überlegen ist. Das Spiel endete 4:1 und man schaffte es noch vor dem heranziehenden Regenschauer nachhause zu kommen.

Am Sonntag traf man sich um 11:00 Uhr zum Aufwärmen auf dem Kunstrasenplatz in Weende und das Spiel wurde pünktlich um 12:00 vom Schiedsrichter Felix Renneberg angepfiffen, der die Partie zu jederzeit souverän im Griff hatte.

Die Teams trafen in der Halle schon mehrmals aufeinander und jedes Duell endete unentschieden. Aus diesem Grund wollte die Mannschaft das Derby mit Vollgas beginnen und das klappte perfekt. Nach 10 Minuten stand es schon 3:0. Etwas schneller im Kopf, aggressives Pressing als Team zwang den Gegner zu Fehlern, die jedes Mal mit einem Torerfolg durch Lea bestraft wurden. Es folgten in der restlichen Halbzeit viele Angriffe, die mal besser und mal schlechter liefen. Die Mannschaft versuchte es nicht nur über Außen, sondern auch aus der Distanz, wo

 man aber nicht das nötige Glück auf seiner Seite hatte.

Mit 3:0 ging es in die Halbzeit und nach dem Seitenwechsel merkte man dem Gegner an das er kämpferisch besser ins Spiel kommen wollte. Verletzungsbedingt musste man einzelne Positionen verändern was zu Unkonzentriertheit und Fehlern im Spielaufbau führten. Das 4:0 fiel nach einer großartigen Aktion über die linke Seite, die mit einer flachen Hereingabe endete und der aufgerückte Mittelfeldspieler konnte aus 2metern erfolgreich abschließen. Das 5. Tor des Tages fiel wieder nach einemwiedereroberten Ball auf der zentralen Position. Nach der Eroberung fasste sich Ernest ein Herz und war somit auch der erste Torschütze nach einem Distanzsschuss. Der Gegner hatte zwischenzeitlich das 4:1 markiert. Zufrieden verließen die Spieler nach dem erfolgreichen Wochenende den Platz und das Team hat bis zum Dienstag Training eine Pause.

Es spielten:

Ernest, Maxi, Lina, Liv, Julius, Raffi, Nico, Jacob, Lea, Matei, Hannes

 

Das könnte dich auch interessieren …

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien