U14: intensives Wochenende und hochklassige Testspiele

U14 mit intensivem Wochenende und Tests gegen 1. FC Magdeburg, FC Rot-Weiss Erfurt, HSC Hannover und KSV Baunatal

Das Wochenende 08./09.02.2020 stand für unsere U14 des Trainer-Duos Jan Steiger und Christian Schoima im Zeichen zweier Blitzturniere. Nach einer guten Trainingseinheit am Freitag erwarteten wir am Samstag auf der Bezirkssportanlage Maschpark den KSV Baunatal, sowie den FC Rot-Weiss Erfurt. Verzichten mussten wir auf fünf Spieler, die an einem Stützpunkt-Vergleich teilnahmen, sowie weitere Akteure, die auf Konfirmanden-Freizeit weilten, krank oder verletzt waren. Um spielfähig zu sein, halfen uns netterweise jeweils 3 Spieler des Jahrgangs 2005, sowie 3 des Jahrgangs 2007 aus. Herzlichen Dank hierfür!

Im ersten Spiel gegen unsere Freunde vom KSV Baunatal zeigten wir insbesondere in dem zweiten Abschnitt keine gute Leistung und zogen mit 0:2 den Kürzeren.

Viel besser war dann aber der Auftritt gegen den FC Rot-Weiss Erfurt, hier zeigten die Jungs erfrischende Offensivaktionen, drehten den 0:1-Rückstand in eine 2:1-Führung, ehe gegen Ende der Begegnung zwei unglückliche Gegentreffer zu einer knappen, unglücklichen 2:3-Niederlage führten. Dieser Auftritt machte aber Spaß.

Erfurt besiegte Baunatal mit 2:1 und belegte somit Rang 1 im Klassement. Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank an unsere zwei sympathischen Gäste-Teams für Euren Besuch in Göttingen.

Am Sonntag ging es mit 11 Feldspielern und 2 Keepern zu einem Leistungsvergleich beim 1. FC Magdeburg. Da die obige Personalnot anhielt, bekamen wir dankenswerterweise Unterstützung von zwei U13-Spielern.

Große Augen machten unsere Spieler als sie das Stadion, sowie die beeindruckende Trainingsanlage sahen. Die Vorboten von dem Sturmtief “Sabine“ machten sich schon bemerkbar, so dass auch die äußeren Bedingungen eine Herausforderung darstellten.

Im ersten Spiel des Blitzturniers besiegte der sehr starke 1. FC Magdeburg unsere Freunde vom HSC Hannover mit 4:0. Die Spielzeit betrug jeweils 2 x 25 Minuten, total also 100 Minuten je Team.

Wir trafen nun auf das Team des HSC Hannover, gegen welches wir bisher in der Halle und auf dem Feld eher selten gut ausgesehen haben. Heute zeigte unsere ersatzgeschwächte Elf aber einen sehr starken Auftritt, kombinierte gefällig und ging ein hohes Tempo, so dass nach 50 Minuten ein verdienter 3:1-Erfolg stand. Die Möglichkeit für ein Rückspiel ergibt sich aber schon Ostern bei der gemeinsamen, achtägigen Fahrt an den Gardasee. Wir freuen uns schon jetzt darauf!

Im Anschluss durften wir gegen die U14 des FCM spielen, eine spielerisch, sowie physisch sehr starke Mannschaft. Der Beginn verlief auch nicht nach Plan, bereits nach vier Minuten und unnötigen Fehlern im Defensivverbund lagen wir bereits 0:2 zurück. Unsere kämpften sich zurück in die Begegnung, konnten sich steigern, hatten in dem ersten Spielabschnitt jedoch kaum Entlastungsangriffe. Im zweiten Spielabschnitt hatten wir konnten wir einige Nadelstiche auch offensiv setzen. Kurz vor Ende kassierten wir das 0:3, aber auch mit der Leistung in diesem Spiel können wir uns gut identifizieren.

Vielen lieben Dank an den 1. FC Magdeburg für die Einladung zu dem Leistungsvergleich.

Das könnte dich auch interessieren …

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien