U16 setzt Ausrufezeichen

9:1 gewinnt die U 16 des I. SC Göttingen 05 ihr erstes Heimspiel gegen die JSG Markoldendorf. Unsicher startet das Team von Trainer Nils Leunig und Gerd Müller in die Partie. 20 Minuten beherrschten Fehlpässe und lange ungenaue Bälle die Partie bis die 05er das Spiel organisierten und kontrollierten. In der 25. Spielminute brachte dann Enis Tahiri die Hausherren in Führung mit seinem ersten Saisontor in Führung. Nur zwei Minuten später erhöhte Habat Onal zur 2:0 Pausenführung.

Nach dem Seitenwechsel ging es dann ganz schnell. Die Göttinger erkämpften sich den Ball, Vijeh Tajvar möchte Oliver Pomper mit einem genialen Pass in Szene setzen. Dieser schaltet etwas zu langsam und Tajvar erläuft sich seinen eigenen Pass wieder zurück und erhöht auf 3:0. Neun Minuten später erhöht dann Pomper mit einem Heber über den Torwart zum 4:0. Dann kamen die 7 Minuten des Vijeh Tajvar. In der 55. Spielminute erhöht er per Foulelfmeter auf 5:0. Nach Traumpass von Carli Brose in der 60. Spielminute auf 6:0 und in der 62. Minute auf 7:0. Wieder nur drei Minuten später erhöht Enis Tahiri mit seinem zweiten Treffer auf 8:0. Acht Minuten vor dem Ende dann ein kleiner Dämpfer.

Eine Unkonzentriertheit in der von Kapitän Lukas Ackermann organisierten Abwehrreihe führten zum 8:1 Ehrentreffer. Für den Endstand von 9:1 sorgte dann wieder Enis Tahiri. Semih Sas der alleine auf den Torwart zu lief, legte den Ball uneigennützig auf den mitgelaufenen Tahiri der ins leere Tor einschob.

“Das war eine tolle Leistung von der ganzen Mannschaft. Fehler sehe ich als Trainer immer aber langsam meckere ich wirklich auf hohem Niveau.”, Trainer Müller nach dem Spiel. “Wir müssen den Schwung jetzt mit in die Pokalpartie am Dienstag nehmen. Die gute Leistung muss uns Selbstvertrauen geben! Einige Spieler können davon nämlich noch etwas mehr gebrauchen um noch besser zu sein”, ergänzt Leunig.

Das könnte Dich auch interessieren …

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien