U17 gewinnt in Wolfenbüttel 3:0

Verdient und souverän nimmt die U17 3 Punkte aus Wolfenbüttel mit in den altehrwürdigen Maschpark. Somit bestätigt die Steiger-Truppe ihre Aufstiegsambitionen und geht den nächsten Schritt in Richtung Niedersachsenliga.

Schon vom Anpfiff weg, traten die Göttinger dominant und spielbestimmend auf, jedoch erwies sich die Spielweise der Gastgeber als deutlich defensiv-kompakter und tiefstehender, als noch beim 8:2 Pokalerfolg der 05er vor 10 Tagen. BVG nutzte den recht kurzen Kunstrasenplatz, um die Räume zuzulaufen und stellte sich der schwarz-gelben Offensive mit einer Fünfer-Abwehrkette entgegen.

Nach parierten Torabschlüssen von Laurin Böll und Tom Hobrecht, war es dann Außenbahnspieler Aaron Ludwig, der quasi mit dem Halbzeitpfiff zur 05-Führung einnetzte.

Ausgangspunkt: Ein Balleroberung von Böll und Rode im Mittelfeld – Ball von Hobrecht auf AEL, der damit seinen ersten Treffer in der Landesliga-Aufstiegsrunde markierte.

Zweite Halbzeit – unverändertes Bild: 05 mit mehr Spielanteilen, defensiv aber auch bei Gegenangriffen des BVG gefordert. Die Göttinger Abwehrkette fand aber auch nach der Halbzeit die richtigen Mittel gegen die Angriffsbemühungen des BVG und konnte sich auch offensiv einbringen. Zunächst zauberte Fahrig per Außenrist-Schnittstellenpass, dann setzte Brethauer einen Kopfball knapp über das BVG-Gehäuse.

Lukas Leidig konnte sich am erfolgreichsten einschalten: Sein Diagonalball fand in 45. Minute Tom Hobrecht. Dieser konnte das Leder mit der Fußspitze am Wolfenbüttel-Keeper vorbei zu Jona Rode befördern, der so das 2:0 besorgte.

Kurz vor Spielende stand dann Aaron Ludwig erneut richtig, als er einen verlängerten Bachmann-Pass zum 3:0 Endstand verwandelte. Doppelpack – Auswärtssieg!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.