U19 scheitert im Niedersachsenpokal

In der zweiten Runde des Niedersachsenpokals traf die U19 des I. SC Göttingen 05 im heimischen Marschpark nach dem 3:1 Erstrundensieg gegen den JFV Calenbergerland auf die Freien Turner Braunschweig aus der Regionalliga.
Durch den verletzungsbedingten Ausfall von Luca Bock und Jannick Hartwig mussten die Schwarz-gelben das Spiel leicht gehandicapt antreten.
Schon kurz nach Beginn gerieten die 05er durch ein vermeidbares Gegentor in Rückstand.
Nach einem Rückpass mit dem Oberschenkel nahm der Keeper Marcel Jünke den Ball im eigenen 16er in die Hand. Der Schiedsrichter entschied In der Folge auf einen strafbaren Rückpass. Den folgenden indirekten Freistoß verwandelten die Freien Turner zum frühen eins zu null. Dabei hätte es diesen Freistoß eigentlich nicht geben dürfen. Besagt doch das Regelwerk, dass die sogenannte “Rückpassregel” nur zur Anwendung kommt wenn der eigene Torwart mit dem Fuß angespielt wird.
In der Folge tat sich 05 schwer, das eigene Spiel aufzubauen und hinter die gut gestaffelt Defensive der Freien Turner zu gelangen. Göttingen rannte sich immer wieder fest, hatte dem schnellen Umschaltspiel der Gäste wenig entgegenzusetzen und musste folgerichtig nach 31 Minuten das 0:2 hinnehmen.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit erhöhten die 05er zunächst den Druck, gerieten aber wie im ersten Abschnitt schon nach wenigen Minuten nach einem Abstimmungsfehler in der Göttinger Hintermannschaft mit jetzt 0:3 in Rückstand.
Danach war das Spiel entschieden. Durch den verletzungsbedingten Ausfall von Jan König wurde die Abwehr immer löchriger und auch nach vorne lief nicht mehr viel zusammen.
Mit dem 0:4 kurz vor Abpfiff verabschiedeten sich die Göttinger gegen einen taktisch gut agierenden Regionalligisten aus dem Niedersachsenpokal und vergaben damit die Chance, gegen einen Bundesligisten antreten zu dürfen.
Um beim Auftaktspiel des Ligabetriebes am kommenden Samstag zuhause gegen Lüneburg etwas Zählbares mitzunehmen muss sich die Mannschaft des Trainergespannes Leunig/Bock sowohl bei den gewonnenen Zweikämpfen, als auch in der Passquote und Chancenerarbeitung  deutlich steigern und möglichst an das Erstrundenspiel im Pokal anknüpfen.

Es spielten: Marcel Jünke( TW), Noah Tacke, Jannis Wenzel, Niklas Heise, Daniel Frimpong, Jan König, Jannik Lösekrug, Niko Diederich, Simeon Dähling, Zeidan Turgay, Norick Florschütz, Jonas Winter, Edward Obilici, Justus Richter

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien