U19 verpasst Befreiungsschlag

Die U 19 Niedersachsenligamannschaft des I SC Göttingen 05 hat gegen den BV Cloppenburg mit 0:2 verloren und damit dem Befreiungsschlag in der Liga verpasst.

Dabei war Cloppenburg zu keiner Zeit das stärkere Team nutzte aber Nachlässigkeiten in der Göttinger Hintermannschaft zu eher vermeidbaren Gegentoren.
Allerdings ließen die Schwarz-Gelben wenig Stabilität im Spielaufbau erkennen und kamen so nur selten vor das gegnerische Tor. Und wenn dann war die Offensivabteilung bis auf wenige Ausnahmen eher wirkungslos.
Suboptimale Passqualität und unnötige Ballverluste im Mittelfeld brachten den Gegner immer wieder in Ballbesitz.
Als selbst aus 3 m der Ball nicht im gegnerischen Gehäuse untergebracht werden konnte, die Göttinger wegen Meckerns 5 Minuten in Unterzahl spielen mussten war der gebrauchte Tag perfekt. Das 0:2 in der 79. Minute beendete dann alle Träume vom ersten Punktgewinn in der Niedersachsenliga.
Fazit: 05 darf den Kopf nicht hängen lassen. Es sind erst 3 Spieltage einer langen Saison gespielt.
Aber nur wenn es das Trainergespann Leunig/ Bock in Zukunft schafft, die  Mannschaft taktisch einzunorden, jeder einzelne seine Aufgaben und Laufwege instinktiv, effektiv und mannschaftsdienlich erfüllt , an sich arbeitet und über seine Grenzen hinaus geht können Erfolge in dieser starken Liga eingefahren werden.
Es spielten: Paul Götze (TW), Dosdar Akay, Carlos Klingebiel, Hindulo Conteh, Benjamin Greib, Jonah Wenzel, Milo Apel, Edward Obilici, Nico Diederich, Joschua Fritsch, Dilsad Kaplan, Ole Casper, Hebun Kaplan, Mika scheide, Clovis Fon

Das könnte Dich auch interessieren …

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien