Trotz Überlegenheit nur ein Punkt


Am Samstag standen sich in der B-Jugend-Bezirksliga die U16 des 1. SC Göttingen 05 und der SVG Einbeck im Maschpark gegenüber.

Göttingen hatte einige Personelle Sorgen, so stand beispielsweise mit Jan Chmilewski und Moritz Hose die komplette Innenverteidigung nicht zur Verfügung.

Im ersten Durchgang hielten die Göttinger ihren Gegner aus Einbeck weitestgehend vom eigenen Kasten fern, so dass die neuformierte Abwehr mit Niklas Neumann, Jeremiah Rutzki als Innenverteidiger und den sehr stark spielenden Julian Grote und Jonas Müller als Außenverteidiger kaum gefordert wurden.

cba38324-5e33-4a2b-811f-03f64e2f40cb

Aus dem an diesem Tage wirklich sehr guten Mittelfeld wurde sehr schnell und präzise gespielt, so dass Einbecks Pressing keine Wirkung zeigte.

49e91571-66de-481b-ba52-8d4bfa110782

In der 20. Minute, nahm sich Severin Kasimir ein Herz, nahm sich 15 Meter vor dem gegnerischen Tor den Ball, ließ zwei Gegenspieler stehen und schoss den Ball in das rechte untere Eck zum 1:0 für den Gastgeber.

In der 35. Minute war es wieder Severin Kasimir, der sich zu spät für einen Abschluss entschied und in letzter Sekunde von einen gegnerischen Verteidiger noch geblockt werden konnte.

Wie es im Fußball leider so ist, rächte sich das Auslassen der Chancen und so konnte der Einbecker Arne Pape aus stark abseitsverdächtiger Position unsere heute gutstehende Abwehr überwinden und zum 1:1 ausgleichen (53.).

64d8e3c6-10f2-47b3-a59f-219f3310d21b

Danach drehten die Göttinger nochmals groß auf und spielten die Einbecker mit tollen Kombinationen phasenweise an die Wand. Die Ballpassagen liefen schnell und präzise durch die Reihen, einige Torchance wurden herausgespielt, doch leider fehlte immer am Ende der letzte Querpass.

Zum Schluss der Partie hatte die spielstarke U16 des Gastgebers, die körperlich unterlegen war, im Maschpark einen Punkt verloren und Einbeck konnte sich glücklich schätzen, hier einen Punkt mitnehmen zu können, die drei Punkte für den 1. SC Göttingen 05 wären mehr als verdient gewesen.
So spielte der 1. SC 05:
Max Müller – Julian Grote, Jonas Müller, Niklas Neumann, Nolik Schmidt, Severin Kasimir, Sören Boy, Jeremia Rudzki, Julian Meyfarth, Lukas Vasile, Gzim Krasniqi – Janis Ernst, Robin Blumenstein, Jaspin Bengui, Zio Dillon, – Trainer Nils Leunig und Gerd Müller

b8b3b082-8ba1-42b9-a9e7-0d1c93d27605 e4645093-4f4d-4baf-be7f-c1f0071eea20

Foto 4 Foto 5