15. Juni 2015 · Kommentare deaktiviert für U15 erreicht trotz Niederlage die Aufsiegsrunde zur Regionalliga · Kategorien: Jugend, News, U15, Verein

Am vergangenen Donnerstag trafen sich die I. Mannschaften von Eintracht Braunschweig und Göttingen 05 zum Spitzenspiel in Braunschweig. Kurzfristig wurde dieses Spiel leider auf den Kunstrasen verlegt, was für unsere Mannschaft natürlich ein Nachteil war, da wir die letzten zwei Monate konsequent auf Rasen trainiert haben.
Die Schwarz-Gelben kamen vor über 250 Zuschauern aber gut in das Spiel und erarbeiteten sich gegen die zunächst nur auf Konter lauernden Braunschweiger die ersten guten Chancen, die leider zu fahrlässig vergeben wurden sind. Nach einer Viertelstunde wurde der bis dahin sehr stark aufspielende Noah Tacke von hinten gefoult und konnte aufgrund dieser Verletzung leider nicht mehr weiterspielen. In der Überzahlphase schoss Özdemir die Braunschweiger in Führung. Das zu diesem Zeitpunkt glückliche 1:0 fiel durch einen schönen Distanzschuss. Die Schwarz-Gelben zeigten sich nur kurzzeitig geschockt und spielten mit den Braunschweigern weiterhin auf Augenhöhe mit. Leider erhöhten die Braunschweiger in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit durch eine sehr schöne Kombination und einen weiteren schönen Distanzschuss ins Dreieck mit 2:0 durch Satir die Führung. Der Halbzeitzwischenstand entsprach zu diesem Zeitpunkt nicht dem Spielverlauf. Zu Beginn der zweiten Halbzeit kamen die Braunschweiger mit einer ganz anderen Körperhaltung aus der Kabine. Sie wussten das Sie das Spiel mit mindestens vier Toren Unterschied gewinnen müssen, um die Aufstiegsrunde zur Relegation zu erreichen. Die Schwarz-Gelben waren etwas geknickt von dem unglücklichen Spielverlauf und zeigten das auch in Ihrer Körpersprache.

Die Taktiken änderten sich im zweiten Durchgang. Die Braunschweiger starteten einen Sturmlauf und unsere U15 stand hinten drin und lauerte auf Konter. In der 64. Minute war es dann soweit, als die bis dahin gut stehende Göttinger Abwehr einmal die Übersicht verlor und Steinert aus kurzer Distanz zum 3:0 erhöhen konnte. Die letzten Minuten des Spiel einschließlich sechs Minuten Nachspielzeit waren eine große Geduldsprobe für alle beteiligten mitgereisten Fans. Zum Glück überstand die Göttinger Mannschaft diese weitere Druckphase und hatte zwar letztendlich nicht das erklärte Ziel der Meisterschaft aber zumindest die Aufstiegsrunde zur Relegation in Barsinghausen erreicht. Ein großer Erfolg für die Mannschaft von Trainer Torsten Burkhardt, denn die beiden direkten Konkurrenten sind bekanntlich Mannschaften von Nachwuchsleistungszentren, die selbstverständlich ganz andere Rahmenbedingungen besitzen.

Über den Autor: Thorsten Richter

Kommentare geschlossen

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien