29. Mai 2015 · Kommentare deaktiviert für U17 siegt in Petershütte · Kategorien: Jugend, News, U17, Verein

Nach einem 2:1 Auswärtssieg beim Vierten Tuspo Petershütte ist die U17 des I. SC Göttingen 05 fast am Ziel. Bei zwei ausstehenden Spielen und vier Punkten Vorsprung fehlt ihr nur noch ein Sieg zur Meisterschaft in der B-Jugend Landesliga Braunschweig.

Mit viel Optimismus, aber dennoch einer Portion Respekt waren die Schwarz-Gelben am Donnerstag zum vorgezogenen Auswärtsspiel in den Osteroder Vorort gereist. Gerade in den letzten Wochen hatte die Formkurve der Petershütter mehr als deutlich nach oben gezeigt. Sechs Siege, eine Niederlage und ein Unentschieden standen für die Heimelf in der Rückserie zu Buche, darunter auch der 2:1 Heimsieg gegen FT Braunschweig. Gerade diese Braunschweiger Niederlage hatte die Göttinger Ende März wieder an die Tabellenspitze befördert. Man wusste also um die Heimstärke der Hütter. Darüber hinaus hatte der Tuspo nach der 0:12 Niederlage in der Hinserie noch eine Rechnung mit den 05ern offen.

Doch das Trainergespann Jan-Philipp Brömsen und Philipp Portwich hatte sein Team gut auf den Gegner eingestellt. Mit einer offensiven 4-3-3 Aufstellung sollte der so wichtige Auswärtssieg erreicht werden. Nach einigen Minuten des Abtastens fanden die Schwarz-Gelben immer besser ins Spiel und die offensive Ausrichtung zeigte Wirkung. Die Heimelf hatte man im Griff und immer wieder gelang es, gefährlich vor das Tor zu gelangen. Doch die Chancenauswertung war in dieser ersten Hälfte mangelhaft. Mehrere Spieler vergaben beste Chancen freistehend vor dem Tor. Eine Führung mit drei oder vier Toren wäre verdient gewesen.

Darüber hinaus hatte der Petershütter Towart Nicklas Kühl einen sehr guten Tag erwischt. Mit einer ganzen Reihe toller Paraden ließ er die Göttinger Angreifer verzweifeln. Also ging es mit einem torlosen Unentschieden in die Kabine.

Die zweite Halbzeit begannen die 05er so, wie sie die erste beendet hatten — mit spielerischer Überlegenheit und guten Chancen. Und jetzt klappte es auch mit den Toren. In der 46. Minute stand Moritz Bartels goldrichtig und schob eine Hereingabe von der Grundlinie zur 1:0 Führung über die Linie. Torwart Kühl war dieses Mal chancenlos. In der Folgezeit drückten die Göttinger auf den Ausbau der Führung. Wieder erarbeiteten sie sich einige gute Chancen.
Fünf Minuten nach der Führung erkämpfte sich Antony Mutanda einen bereits verloren geglaubten Ball im Fünfmeterraum des Tuspo zurück und passte zu Vijeh Talwar. Der Führende in der Torschützenliste der B-Jugend Landesliga Braunschweig konnte sich die Ecke aussuchen und erzielte mit dem 2:0 in die rechte untere Ecke sein zweiundzwanzigstes Saisontor. Der Jubel des Tabellenführers aus Göttingen war groß und die Erleichterung bei Spielern und mitgereisten Eltern war förmlich zu greifen.

Unerklärlicher Weise lies die Konzentration der Schwarz-Gelben wenige Minuten nach dem zweiten Tor nach und die Hütter witterten die Chance, nochmal heran zu kommen. Die Heimmannschft erarbeitete sich nun mehr und mehr Spielanteile, allerdings ohne wirkliche Torchancen.
Nach einer Ecke konnte die Göttinger Defensive den Ball jedoch nicht aus dem 16er befördern und im Gestochere fiel dieser Marvin Strauß vor die Füße, der mit einem satten Schuss aus elf Metern halb linker Position den Ball ins rechte obere Eck drosch (68.). Ein Schreck für die Göttinger und es waren noch zwölf Minuten zu spielen.

Doch der Tabellenführer der Landesliga kämpfte sich nach kurzem Schütteln ins Spiel zurück. In diesen Minuten zeigten alle Mannschaftsteile eine gute Defensivleistung und stemmten sich erfolgreich gegen die Schlussoffensive der Hausherren. Insbesondere mit den hohen Bällen der Petershütter hatte die Abwehr der 05er nur wenig Probleme. In der Schlussphase des Spiels behielten die Göttinger die spielerische Oberhand ohne sich jedoch nennenswerte weitere Chancen zu earbeiten. Nach fast vier Minuten Nachspielzeit pfiff der gut leitende Schiedsrichter Jan Balitzki das Spiel endlich ab. Ein sehr wichtiger Sieg auf dem Weg zur Meisterschaft war geschafft.

„Auch wenn die Jungs kurzeitig die Konzentration haben schleifen lassen, waren sie heute so gut drauf, dass wir nicht am Sieg des Teams gezweifelt haben“, so das Trainergespann Brömsen/Portwich nach der Partie.

Über den Autor: Andreas Wobst

Kommentare geschlossen

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien