U17 startet mit einem Unentschieden in die Landesligasaison


Die U17 des 1. SC Göttingen 05 hat sich zum Saisonauftakt im heimischen Maschpark mit einem 2:2 Unentschieden von den Freien Turnern Braunschweig getrennt. Alle vier Tore fielen in der ersten Halbzeit. Die Treffer für 05 erzielten Justin Taubert (11.) und Mathis Wobst (34.).

Trotz der guten Ergebnisse aus den Vorbereitungsspielen waren die 05er von Beginn an nervös. Durch ungenaues Spiel im Aufbau und fehlenden Körpereinsatz brachte man die Freien Turner, ein Favorit um die Meisterschaft in der Landesliga, frühzeitig immer wieder unnötig ins Spiel. Die Verteidigung der Schwarz-Gelben musste 80 Minuten Schwerstarbeit leisten.

Bereits in der ersten Halbzeit ergaben sich so ein paar gute Einschusschancen für die Gäste aus Braunschweig. Es war 05-Keeper Dennis Henze, dem Aluminium und der Hektik der Gäste beim Abschluss zu verdanken, dass die Heimmannschaft nicht bereits in der ersten Halbzeit deutlich in Rückstand geriet.

Die Gastgeber ihrerseits versuchten trotz der Überlegenheit des Gegeners ihrerseits immer wieder ins Spiel zu kommen. Wenn das Spiel ohne Ball funktionierte und direkt durch genaue Pässe der Mitspieler gesucht wurde, dann ergben sich auch Chancen für die Hausherren. In der 11. Minute war es Stürmer Justin Taubert, der im gegnerischen Strafraum ein Zuspiel von Vijeh Talwar erhielt und vollkommen frei aus fünf Metern am Torwart zur Führung der 05er einschieben konnte.

Die Freude währte jedoch nur drei Minuten. Trotz guter Gelegenheiten gelang es der Hintermannschft der 05er nicht, den Ball aus der Gefahrenzone des eigenen Strafraums zu spielen. So kam es wie es kommen musste und der FT-Stürmer brauchte ebenfall aus kurzer Entfernung in der 14. Minute nur noch einschieben.

In der 34. Minute sprang Innenverteidiger Mathis Wobst bei einem von Kapitän Robin Hartwig in den Strafraum geschlagenen Freistoß höher als zwei Gegenspieler und köpfte den Ball zur erneuten Führung ein. Doch auch dieses Mal gelang es den Hausherren nicht, die Führung länger zu behaupten oder idealerweise in die Pause mitzunehmen. Eine Minute vor dem Halbzeitpfiff waren die Hausherren im Mittelfeld in Ballbesitz, doch statt die Situation Sekunden vor der Pause durch einen langen Schlag zu retten, ging der Ball verloren. FT wollte unbedingt noch vor der Pause den erneuten Ausgleich und drängte über außen aufs 05er Tor. Eine gut geschlagene Flanke erreichte einen Gegner zentral 8 Meter vor dem Tor. Den folgenden Kopfball konnte der gut haltende Torhüter Dennis Henze mit einem schnellen Reflex noch parieren. Doch auch der Abpraller fand wieder seinen Weg zu einem Gegenspieler, der dann im Nachsetzen den erneuten Ausgleich erzielte.

In der zweiten Halbzeit entwickelte sich dann ein intensives Kampfspiel, in dem beide Mannschaften alles gaben. Insgesamt sieben gelbe Karten musste der sehr gut leitende Schiedsrichter Nicolas Ficks am Ende geben.

IMG_0569

Auch in dieser zweiten Halbzeit hatten die Freien Turner ein Chancenübergewicht und niemand hätte sich über eine Führung der Gäste beschweren brauchen. Die beste Chance hatten die in braun weiß spielenden Braunschweiger durch einen Elfmeter in der 66. Minute. Nach einem Foul von Innenverteidiger Mathis Wobst im Strafraum blieb dem Schiedsrichter nichts anderes übrig, als auf den Punkt zu zeigen. Eine richtige Entscheidung. Ein Mal mehr an diesem Nachmittag rettete Dennis Henze seinen Mitspielern durch eine klasse Parade das Unentschieden.

Für die Gastgeber war der gehaltene Elfmeter wie ein Weckruf. Eine klare spielerische Linie ergab sich zwar nicht mehr. Aber mit gutem Kampfgeist fanden die Schwarz-Gelben zunehmend besser ins Spiel und in den letzten Minuten entwickelte sich ein abwechslungsreiches und zunehmend intensives Spiel mit Torchancen auf beiden Seiten.IMG_0669

Am Ende war Trainer Jan-Philipp Brömsen mit dem Ergebnis zufrieden. Denn rückblickend hatten seine Spieler an diesem Nachmittag einen Punkt gewonnen.