U19 unterliegt dem Spitzenreiter! 1


I.SC Göttingen – MTV Treubund Lüneburg 0:2 (0:0)

Zum Abschluss der Hinrunde in der A-Jugend Niedersachsenliga musste die U19 des I.SC Göttingen 05 eine 0:2 (0:0) Heimniederlage gegen den Ligaprimus aus Lüneburg einstecken.

Schon der erste Angriff der 05er, bei dem nach wenigen Sekunden Grupe in zentraler Position freigespielt wurde, er aber aus 10 Metern Distanz den Ball nicht richtig traf und somit der Lüneburger Torwart vor kein Problem gestellt wurde, zeigte, dass der Gastgeber sich in diesem Spiel einiges vorgenommen hatte. Doch auch der Tabellenführer hatte sich offenbar vorgenommen, von Beginn an auf ein schnelles Tor zu spielen, und so entwickelte sich ein wildes hin und her. Während aber der MTV meistens durch Konter zu Torchancen kam, hatten die Gastgeber zunächst etwas mehr Spielanteile und erspielten sich einige sehr gute Möglichkeiten. So legte Grupe in der 12. Minute auf Degenhardt zurück, der aber das leere Tor nicht traf. Direkt danach in der 13. Minute traf Aschenbrandt den Kopfball nicht optimal, und der Ball ging knapp neben das Tor. In der 17. Minute setzte sich auf der rechten Seite König durch und legte zurück auf Degenhardt, doch dessen Schuss wurde auf der Linie durch einen Abwehrspieler geklärt. Erneut Degenhardt wurde in der 26. Minute freigespielt, doch der gute Lüneburger Keeper klärte zum Eckstoß. Bei der bis dahin besten Möglichkeit für den Gast ging ein Kopfball im Anschluss an einen Freistoß knapp daneben. Gegen Ende der ersten Hälfte nahmen die 05er das Tempo etwas aus dem Spiel, wodurch sich mehr Gelegenheiten für den MTV ergaben. Untern Strich waren beide Mannschaften aus Augenhöhe, und das torlose Unentschieden ging zur Halbzeit in Ordnung, doch es hätte auch genauso gut 3:3 stehen können.

In der zweiten Hälfte kam der Gast etwas entschlossener aus der Kabine und nahm die Zweikämpfe besser an als zuvor. Göttingen konnte das Spiel nicht mehr so gut gestalten und Lüneburg übernahm allmählich die Kontrolle über das Spiel. Nachdem in der 54. Minute die 05er den Ball mehrmals nicht richtig klären konnten, fiel das 0:1 für die Gäste. Lüneburg blieb gefährlich, und nach einem Querschläger in der Göttinger Abwehr hätte bereits fünf Minuten später das 0:2 fallen müssen, doch der Ball ging knapp vorbei. In der 66. Minute allerdings waren die 05er bei einem Freistoß etwas zu weit aufgerückt. Der MTV fing den Ball ab, und der Konter wurde lehrbuchmäßig zum 0:2 abgeschlossen. Lüneburg beschränkte sich fortan, den Vorsprung über die Zeit zu bringen, und 05 gelang es nur noch vereinzelt, Gefahr vor das gegnerische Tor zu bringen. Die beste Möglichkeit hatte Scharf aus halblinker Position sieben Minuten vor Schluss, doch der Gästekeeper konnte zum Eckball klären. Über die gesamte Spielzeit betrachtet geht der Sieg der Gäste in Ordnung, doch mit ein wenig mehr Glück hätte das Spiel auch ganz anders laufen können.

Trainerstimme: „Eine starke erste Halbzeit mit leichten Vorteilen könnten wir nicht in Tore ummünzen. Nach der Pause war Lüneburg das stärkere Team und gewann am Ende verdient. Dennoch lässt sich auf dieses Spiel aufbauen.“

Tore: 0:1 (54.), 0:2 (66.)

SC Göttingen 05: Henze – P.Jühne, Hartwig, Bokelmann, Ernst, Degenhardt, D.Jühne, Kreißig, König, Aschenbrandt, Grupe – Eingewechselt: Frölich, Scharf, Andrecht, Constantinescu


Ein Gedanke zu “U19 unterliegt dem Spitzenreiter!

Kommentare sind geschlossen.