U19 verliert ersten Test knapp mit 1:2


U19 I.SC Göttingen 05 – TSV Bremke-Ischenrode 1:2 (0:1)

Das erste Testspiel der U19 Niedersachsenliga-Mannschaft endete mit einem knappen 1:2 gegen den Herren-Bezirksligisten TSV Bremke-Ischenrode. Auf dem Weender Kunstrasen musste das Trainerteam Brömsen/Leunig bei eisigem Wind verletzungsbedingt noch auf einige Spieler verzichten. Zudem war es nach der Lokhalle dreiwöchigen Pause die erste Trainingswoche der 05er.

Die Gäste aus Bremke hatten auch den besseren Start und kamen immer wieder mit schnell vorgetragenen Angriffen zum Abschluss, ohne jedoch große Torchancen zu haben. Ein diagonal gespielter Ball auf Steffen Doll avancierte dann zum Traumtor, denn Doll nahm den Ball gekonnt an und hämmerte das Leder aus 18 Metern in den linken oberen Torwinkel – TW Henze ohne Chance. Die zunächst verdiente Führung, denn bei den Göttingern merkte man viele Ungenauigkeiten, insbesondere im Aufbauspiel und auch die Defensive leistete man sich einige Stellungsfehler. Im Laufe der ersten Halbzeit wurden dann die Angriffe durch die immer wieder antreibenden Krenzek und Scharf zielstrebiger und es ergaben sich einige ordentliche Abschlüsse. TW Bilgeshausen konnte jedoch bis zur Pause seinen Kasten sauber halten und mit einem verdienten 0:1 ging es in die Pause.

Zur Pause wechselte die U19 mit Hartwig und Trotter zwei neue Spieler auf der 6 ein, die beide zur Belebung beitragen sollten. Das Spiel lief jetzt aus der Sicht der Gastgeber deutlich besser und schöne Pass-Stafetten über die schnellen Außenspieler sorgten immer wieder für Gefahr für die an sich souverän wirkende Bremke-Defensive. Angetrieben vom guten Kapitän Hartwig und der jetzt sicher agierenden Defensive um Mathis Bockelmann entwickelte sich nunmehr ein Spiel auf das Tor der Gäste, der letzte Pass und die nötige Konsequenz allein fehlte. Hiobsbotschaft dann für den aus der U18 aushelfenden Robin Trotter, der sich ohne Gegnereinfluss den Außenknöchel brach und ins Weender Krankenhaus musste.

Ein Scharf-Freistoß knallte aus 20 Metern an die Latte und Hartwig hatte einem tollen Teuteberg-Pass den Ausgleich auf dem Fuß. Das 1:1 wäre absolut verdient gewesen, denn die Gäste trugen wenig bis gar nichts mehr zum Spiel bei. Jetzt merkte man deutlich, warum die U19 auch in der ersten Halbserie der Niedersachsenliga eine gute Rolle gespielt haben. Dann die 80. Minute, nach einer unübersichtlichen Situation im Strafraum der Bremker konnte Winterzugang Nico Krenzek die Chance mit einem platzierten Schuss in die rechte untere Torecke zum mehr als verdienten Ausgleich nutzen. Die Schwarz-Gelben wollten jetzt mehr und spielten weiter mutig nach vorne, fingen sich jedoch einen Konter der Bremke, die erneut durch Steffen Doll eiskalt auf 1:2 stellten. Letztlich nach 90 Minuten für beide Teams ein guter Test mit der Erkenntnis, dass Beide bis zu ihrem jeweiligen Punktspielauftakt Anfang März noch einiges zu tun haben.

Die U19 testet am kommenden Sonntag beim thüringischen Verbandligisten I.SC Heiligenstadt.

 

Trainerstimme: „Zunächst einmal hat man unserem Team angemerkt, dass wir bisher kaum trainiert haben, dennoch sind wir mit dem Großteil des Spieles zufrieden. Das Ergebnis ist hier zweitrangig – wir wollten bewusst gegen ein Herrenteam testen, um uns die nötige Zweikampfhärte für die Liga zu holen. In der zweiten Halbzeit waren auch schon gute spielerischen Ansätze zu sehen, die es gilt in den nächsten vier Wochen zu optimieren.“

SC Göttingen 05: Henze – P. Jühne, Oelze, Bockelmann, Andrecht, Scharf, Brose, Krenzek, Hogreve – Aschenbrandt, Teuteberg Eingewechselt: König, Hartwig und Trotter

Tor: Nico Krenzek (80.)