Zum dritten Mal 11:0 bei einem Heimspiel in dieser Saison


Wenzel-Jannis-Nr-9Die gelb-schwarzen legten auf dem Kunstrasenplatz am Jahnstadion gegen den Tabellenletzten sofort los wie die Feuerwehr. Jannis Wenzel
konnte in der 1. Minute bereits das 1:0 erzielen. Nach dem 2:0 in der 7. Minute durch ein Eigentor der Gäste verflachte der Druck etwas und die 05-er spielten in der Folgezeit etwas zu kompliziert. So dauerte es bis zur 27. Minute um das 3:0 durch Lion Neumann
Neumann-Lion-Nr-8
zu bejubeln. Den Pausenstand (4:0) stellte Justus Richter in der 33. Minute
Richter-Justus-Nr- 13
durch einen schönen Distanzschuss ins lange Toreck her. Auch nach dem Wechsel zeigte sich das selbe Bild. Dauerangriffe der Göttinger auf das Tor der Gäste. Für das 5:0 und 6:0 (41. und 50.) sorgte dann der lange verletzte Simeon Dähling,
Dähling-Simeon-Nr-14
der sein erstes Pflichtspiel nach über einem halben Jahr Verletzungspause absolvierte und das machte, wofür wir ihn seit Jahren kennen – TORE!!!.
Das 7:0 (51.) wurde von den Zuschauern zum Spielzug und Tor des Tages gekürt. Justus Richter spielte einen wunderschönen Pass durch vier Gegner hindurch, den Jannik Hartwig gekonnt auf der linken Seite aufnahm und Tom Bornemann
Bornemann-Tom-Nr-20
passgenau in den Fuß spielte, der nur noch eindrücken musste. Nun ging es weiter im Minutentakt. 8:0 (53.) Simeon Dähling, 9:0 (54.) Jannik Hartwig
Hartwig-Jannik-Nr-4
10:0 (58.) Tom Bornemann und 11:0 (61.) Jan König
König-Jan-Nr-6
vollendeten das Ergebnis. Die gelb-schwarzen versäumten es insbesondere in der ersten Halbzeit durch konsequentere Chancenverwertung das Ergebnis noch höher zu gestalten. 
Ein Kompliment geht auch an die Gäste für ein faires Spiel und die tolle Moral, trotz der hohen Niederlagen. Das spricht für den Trainer und die Spieler aus dem Innerstetal. Wir wünschen für die Zukunft mehr Tore und Punkte.