U11: Licht und Schatten beim Leine-Cup


+++ Kräftemessen mit starken Gegnern +++ Überregionaler E-Junioren-Leistungsvergleich +++ Sieg gegen Hannover 96 +++

Am vergangenen Samstag folgte unsere U11 einer Einladung des SV Germania Grasdorf zu dessen „Leine-Cup“. Der in der Jugendarbeit stark engagierte Verein aus dem Laatzener Ortsteil hatte zu diesem überregionalen Leistungsvergleich ein starkes Teilnehmerfeld mit insgesamt 10 ambitionierten Nachwuchsmannschaften des Jahrgangs 2008 zusammengestellt.

Im Modus jeder gegen jeden hatten die 05-Youngster dabei Gelegenheit, sich in einem ganztägigen Turnier u.a. mit Altersgenossen von Hannover 96, FC St. Pauli, Holstein Kiel, 1. FC Magdeburg und Tennis Borussia Berlin zu messen. Zudem traten die Vertretungen des KSV Baunatal, TUS Altwarmbüchen und die des Gastgebers SV Germania Grasdorf an.

Unsere Göttinger Jungs zeigten dabei wechselnde Leistungen. Daraus resultierten zum Einen herbe Niederlagen wie die zum Auftakt gegen TeBe Berlin (1:7) und gegen den Nachwuchs des Zweitligisten 1. FC Magdeburg (0:4), zum Anderen aber auch erfreuliche Erfolge wie der verdiente und umjubelte 1:0- Sieg gegen den Bundesliganachwuchs von 96, das erkämpfte 1:1 gegen den späteren Turniersieger FC St.Pauli (weiß) und der Sieg gegen den TUS Altwarmbüchen (1:0).

Gegen Holstein Kiel (1:1) waren unsere E- Junioren spielerisch überlegen, ließen jedoch mehrere hochkarätige Torchancen ungenutzt. Beim 1:4 gegen FC St. Pauli (braun) wirkte die Mannschaft hingegen überfordert und folglich chancenlos. Auch das südniedersächsisch-nordhessische Duell gegen den KSV Baunatal ging nach spannendem Verlauf knapp verloren (0:1). Ein weiteres Unentschieden gegen das starke Team der sympathischen Gastgeber aus Grasdorf war leistungsgerecht.

Insgesamt gesehen wechselten sich also Licht und Schatten ab; in der Endabrechnung erreichte unsere U11 nach 9 Spielen mit 2 Siegen, drei Unentschieden und vier Niederlagen den 8. Platz. In dem fast 9- stündigen, hervorragend organisierten Leistungsvergleich hatten Mannschaft und Trainer ausreichend Zeit und Gelegenheit, die in den einzelnen Spielen gegen zum Teil gezielt gescoutete oder langjährig zusammenspielende Mannschaften gewonnenen Erkenntnisse gemeinsam zu analysieren und zu besprechen. Insofern war der Leine-Cup eine wertvolle Erfahrung für unsere 2008er und wird sicher zu deren fußballerischer und sozialer Weiterentwicklung beitragen.

Wir danken dem SV Germania Grasdorf für die Einladung und die tolle Betreuung sowie Verpflegung während des Turniers. Wir haben uns sehr wohl bei euch gefühlt!

Autor: Rainer Vogel
Bilder: Jürgen Fedderau

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien