U13: weiterhin bei der Hallenkreismeisterschaft dabei / Start der Rückrundenvorbereitung

U13 ist weiterhin bei der Hallenkreismeisterschaft dabei, startet aber auch schon die Rückrundenvorbereitung

Während der D-Jugend-Hallenkreismeister erst Mitte März gekürt wird, beginnt die Rückrunde in der C-Jugend bereits eine Woche später. Bei der U13 liegt der Fokus daher auf dem Training auf dem Feld und Turniere in der Halle werden als Ergänzung gespielt. So nahm man gleich zu Jahresbeginn am Solling-Junior-Cup in Uslar teil, spielte beim Guteskarma-Cup in Vellmar und bei einem Trainingscup in Bad Nenndorf. Während man beim C-Jugendturnier in Uslar noch um den Titel mitspielte und erst im Finale unterlag, konnte man bei dem U14-Turnier in Vellmar und dem Leistungsvergleich in Bad Nenndorf eher Erfahrung als Spiele gewinnen.

Allerdings waren es auch gute Trainingseinheiten für den ersten Leistungsvergleich auf Großfeld im Jahr 2020 bei unseren Freunden von Germania Wolfenbüttel. Hier spielte man zunächst gegen Germania Lemme und direkt im Anschluss gegen den Gastgeber. Und die Schwarz-Gelben legten auch gleich mächtig los. Der Gegner, der eigentlich in der C-Jugend-Bezirksliga beheimatet ist, war „nur“ mit seinen 2006ern angetreten und war vollkommen überfordert. Im ersten Spiel gegen Wolfenbüttel hielten sie beim 1:4 noch gut mit aber gegen die 05er kamen sie zu keiner Zeit ins Spiel. Am Ende stand ein überzeugender zweistelliger Kantersieg zu Buche und die Jungs konnten etwas Selbstbewusstsein tanken. Das folgende Spiel gegen die U13 aus Wolfenbüttel war wiederum ein Spiel auf Augenhöhe zweier guter Mannschaften die um jeden Meter kämpften. Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel und Fehler wurden auf beiden Seiten sofort bestraft. Da man, wie im Bericht des Gastgebers treffend festgestellt, einen mehr davon machte, unterlag man am Ende mit 3:4, konnte aber mit dem ersten Test des Jahres zufrieden sein.

Am letzten verbleibenden Januarwochenende galt es wieder umzuschalten da für beide der gemeldeten Teams die Zwischenrunde der Hallenkreismeisterschaft anstand. Die D3 konnte hierbei am Samstag vorlegen und die D2 am Sonntag nachziehen. Beide Teams konnten ungefährdet als Gruppensieger in die Zwischenrunde einziehen. Nur gegen die jeweiligen Teams des SC Hainberg gab es torlose Unentschieden, alle anderen Spiele konnten sicher gewonnen werden. Mit 13 Punkten und 15:1 bzw. eindrucksvollen 32:0 Toren geht es für beide Teams nun in die Vorschlussrunde der letzten 18 Mannschaften im Kampf um den Kreismeistertitel.
Überschattet wurde der dominante Auftritt leider von einer unglücklichen Handverletzung unserer #4 mit anschließender OP. Auch an dieser Stelle nochmal gute Besserung!

Das könnte Dich auch interessieren …

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien